CDU im OBR 5 will Vereine unterstützen

Schäfer: „Vereine sind das Rückgrat unserer Gesellschaft“

Martin-Benedikt Schäfer, stellv. Kreisvorsitzender der Frankfurter CDU, Kreisvorsitzender der JU Frankfurt
Martin-Benedikt Schäfer, stellv. Kreisvorsitzender der Frankfurter CDU, Kreisvorsitzender der JU Frankfurt
Frankfurt am Mai, 11. August 2020 - Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 5 (Niederrad, Oberrad und Sachsenhausen) will weiter gezielt den Vereinen in den Stadtteilen helfen. Dazu hat die CDU-Fraktion auch für die nächste Ortbeiratssitzung einen entsprechenden Antrag eingebracht.

Das Vereinsleben in den Stadtteilen ist durch die Corona-Krise stark beeinträchtigt worden. Das hat auch finanzielle Folgen. Für gemeinnützige Vereine und für Vereine mit einem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gibt es deshalb bereits Unterstützung vom Land Hessen. „Viele Vereine haben unter der Corona-Krise zu leiden, der Trainingsbetrieb stand lange still und Veranstaltungen als Einnahmequelle fallen leider aus. Da wollen wir helfen“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Martin-Benedikt Schäfer.

Die CDU-Fraktion im Römer hatte sich bereits dafür eingesetzt, die Verwendungsmöglichkeiten für das Budget der Ortsbeiräte im Jahr 2020 ausnahmsweise um die Möglichkeit zu erweitern, aus diesen Mitteln einmalige Hilfen an Vereine und andere lokale Institutionen mit gemeinnützigen Inhalten und Ideen gewähren zu können. Pro Einwohner und Jahr stehen dem Ortsbeirat 0,50 Euro zur Verfügung, die regelmäßig für Verschönerungsmaßnahmen und projektbezogene Vereinsförderung ausgegeben werden.

Mit 6.000,00 Euro soll nun die Spvgg 05 Oberrad unterstützt werden. Mit dem Geld kann die Außenfassade des Vereinsheims renoviert werden. “Die Spielvereinigung Oberrad leistet seit Jahren eine hervorragende Arbeit, insbesondere im Jugendbereich. Das verdient große Anerkennung“, so Schäfer.

Die SpVgg. 05 Oberrad ist einer der führenden und ältesten Amateurfußballvereine in Frankfurt und unterhält zahlreiche Senioren- und Jugendmannschaften. Seit 1971 fördert sie den Frauen- und Mädchenfußball mit zahlreichen Mannschaften und leistet einen enormen Integrationsbeitrag. Die erste Mannschaft spielt ab der neuen Saison wieder in der zweithöchsten hessischen Klasse, der Verbandsliga.

Auch für die Vereine in Sachsenhausen und Niederrad kündigt die CDU Unterstützung an. So fordert die CDU seit langem ein neues Kleinspielfeld für die zahlreichen Mannschaften des FC Union Niederrad. Leider verfügt der Verein nur über ein einziges Spielfeld, das täglich von den unterschiedlichen Mannschaften belegt ist. Hinzu kommt, dass die Sportanlage an der Heinrich-Seliger-Straße auch vom Frankfurter Fußball-Club Victoria genutzt wird. „Der FC Union Niederrad leistet seit Jahren eine hervorragende Kinder- und Jugendarbeit und benötigt dringend zusätzlichen Platz für den Spiel- und Trainingsbetrieb. Deshalb werden wir uns auch weiterhin für ein zusätzliches Kleinspielfeld einsetzen“, so Schäfer weiter.

„Vereine sind das Rückgrat unserer Gesellschaft. Sie sind entscheidend für das Gemeinwesen und schaffen soziale Räume, wo sich Menschen unabhängig von Alter und sozialer Herkunft treffen können“, so Schäfer abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben