CDU im OBR 3: Schnelles Internet für’s komplette Nordend

Frankfurt am Main, 26. März 2019 - Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 3 – Nordend hinterfragt in einem Antrag für die nächste Sitzung des Gremiums am kommenden Donnerstag den aktuellen Zeitplan für die Einführung des schnellen Internets flächendeckend im gesamten Nordend.

Auf der Seite der Telekom ist die aktuelle Ausbauplanung online einsehbar. „Pläne müssen aber auch realisiert werden“, begründet Daniel Zak seinen Antrag. „Ziel ist es, dass so schnell wie möglich im gesamten Nordend die Internetgeschwindigkeit gleich gut ist. Wir sind deutschlandweit der größte Internetknotenpunkt. Es wäre kaum verständlich, wenn ausgerechnet hier die Internetinfrastruktur nicht zeitgemäß wäre.“ so Zak weiter.

In einem weiteren Antrag greifen die Christdemokraten eine von Jugendlichen im Rahmen eines Kinderrechtechecks der Kinderbeauftragten Ulrike Grzimek vorgetragene Forderung auf. Die Jugendlichen hatten einen beständigeren Betrieb der Wasserspiele im Günthersburgpark angemahnt. „Wir hatten bereits im letzten Jahr einen Etatantrag hierzu gestellt und die Antwort erhalten, dass die Pumpe komplett überholt und erneuert werden soll,“ so Pauline Wiedler von der CDU-Fraktion im OBR 3. „Jetzt wollen wir wissen, wann die Umsetzung endlich erfolgt.“

In einer Tischvorlage fordern die Christdemokraten weiterhin die Schaffung eines Jugendparlamentes in Frankfurt.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben