CDU-Fraktion im Ortsbeirat 10 begrüßt barrierefreien Ausbau mehrerer Bushaltestellen im Ortsbezirk 10

Gabriel: ,,Gute Nachricht für Bonames und Eckenheim- werden uns für Ausbau weiterer Haltestellen einsetzen”

Gero Gabriel, Vorsitzender der CDU Frankfurt Nord-Ost, Vorsitzender der CDU-Fraktion im OBR 10
Gero Gabriel, Vorsitzender der CDU Frankfurt Nord-Ost, Vorsitzender der CDU-Fraktion im OBR 10
Frankfurt am Main, 29. Januar 2018 - Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 10, zuständig für die Stadtteile Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg und Preungesheim, zeigt sich zufrieden mit dem seitens der VGF angekündigten barrierefreien Ausbau von drei Bushaltestellen im Ortsbezirk.

In einer den Ortsbeiräten am heutigen Tage zugegangenen Werksmitteilung hatte die VGF bekannt gegeben, dass unter anderem die Haltestellen vor dem Haus Nidda sowie die Haltestelle am Eckenheimer Friedhof im Rahmen des Ausbauprogramms E3-2017 umgestaltet werden sollen.

 
,,Gerade der Ausbau dieser Stationen ist sehr sinnvoll”, so der Fraktionsvorsitzende Gero Gabriel. Insbesondere vor einem Bürgerhaus und in Nähe eines Friedhofs sei es wichtig, dass die Haltestellen barrierefrei würden, daher freue man sich, dass die Planungen nun bekannt geworden seien. ,,Auch wenn die Baumaßnahmen erst in  einem Jahr beginnen sollen: es geht voran”, so der 38-jährige Jurist.
 
Nun sei wichtig, dass weitere Haltestellen folgen, fuhr Gabriel fort und verwies auf den wachsenden Ortsbezirk 10. ,,Gerade der entsprechende Ausbau der U5 hat gezeigt, wie wichtig Barrierefreiheit ist- wir werden uns für die Umgestaltung weiterer Haltestellen einsetzen”, so Gabriel abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben