Viktorija Stojak als Vorsitzende der Jungen Union Frankfurt Ost wiedergewählt

Viktorija Stojak, Vorsitzende der JU Ost
Viktorija Stojak, Vorsitzende der JU Ost
Frankfurt am Main, 26. Oktober 2017. Am Donnerstag, den 19.10. hat die Junge Union Frankfurt Ost auf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Die bisherige Vorsitzende Viktorija Stojak wurde in ihrem Amt bestätigt und einstimmig wiedergewählt.

Auch sonst gibt es wenig personelle Änderungen, was daraus resultiert, dass sich die Mischung aus Schülern, Studenten und Berufstätigen im Vorstand im vergangenen Jahr sehr bewährt hat.

 
Unterstützt wird Viktorija Stojak von Patrick Soldo und Daniel Zak, die in ihrem Amt als Stellvertreter bestätigt wurden, sowie von Kristian Koll, der ebenfalls als stellvertretender Vorsitzender gewählt wurde. Roman Kehrberger wurde als Geschäftsführer gewählt. Pauline Wiedler wurde als neue Schriftführerin und Sara Skendaj als neue Schatzmeisterin gewählt. Der Vorstand wird ergänzt durch sieben Beisitzer: Florian Heimberger (ehemaliger Geschäftsführer), Nelli Kopev, Johannes Hufeld, Christoph Ulandowski, Tobias Damm, Constantin Jung und Vincent Peters. „Erfreulicherweise konnten wir im letzten Jahr einen Zuwachs an Mitgliedern verzeichnen. Wir hatten auch ein breites Angebot an Informationsveranstaltung, sei es die grundsätzliche Frage danach, wie man den Konservatismus versteht oder die aktuelle Debatte um die Cannabis-Freigabe", äußert sich Viktorija Stojak. „Wir sind ein eingespieltes Team, dass im nächsten Jahr den Schwerpunkt der Arbeit darauf legen wird, die CDU im Oberbürgermeister- und Landtagswahlkampf zu unterstützen“, sagt sie weiter.
 
Wer den Stadtbezirksverband kennen lernen möchte, hat am 08. November Gelegenheit dazu. Der monatliche Stammtisch der Jungen Union Frankfurt Ost findet ab 20 Uhr in der Schönen Müllerin (Baumweg 12) im Frankfurter Nordend statt.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben