CDU Oberrad: Bundestagswahl 2017 – Wählen Sie für die Demokratie

Christian Becker, Vorsitzender der CDU Oberrad, Ortsvorsteher
Christian Becker, Vorsitzender der CDU Oberrad, Ortsvorsteher
Frankfurt am Main, 19. September 2017 - „Gerade jetzt im Wahlkampf sieht man deutlich, wie Hetze, rechtspolitische Impulskampagnen und Extremismus ihre abstoßenden Gesichter zeigen!“

Damit findet der Vorsitzende der CDU Oberrad, Ortsvorsteher Christian Becker deutliche Worte. „Für Extremismus – egal in welcher Form – ist kein Platz mehr in unserer Gesellschaft, für die ein soziales Miteinander an oberster Stelle stehen sollte.“

 
Mit dem Wahlrecht und ihrer Stimmabgabe haben die Bürgerinnen und Bürger in diesem Land die Möglichkeit, das politische Geschehen und die Regierungsbildung mitzugestalten  und gerade in einer Zeit, in der ausländerfeindliche und rassistische Tendenzen häufig offen zu Tage treten, ist es wichtig, ein Zeichen zu setzen und dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten. Kritik an der Arbeit der Regierungsparteien gab es immer und wird immer geben, allerdings sollte sich diese in einem aktiven Austausch und konstruktiven Diskussionen widerspiegeln. Eine Partei oder einen Amtsträger abzustrafen, indem man nicht zur Wahl geht oder gar einer Gruppierung zuspricht, die Werte wie Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft missbraucht, um damit rechtsradikales Gedankengut zu etablieren, gefährdet die demokratischen Grundrechte.
 
„Wer das Miteinander in unserer Gesellschaft differenziert in „Wir“ und „Die anderen“, der unterwandert nicht nur den Grundgedanken der Europäischen Union, sondern auch die integrative Arbeit in unserem Land, in unserer Stadt und in den Stadtteilen, wo sich z.B. Kindergärten, Schulen, Vereine und viele andere Einrichtungen im Sinne eines friedlichen Zusammenlebens unterschiedlicher Kulturen engagieren“, betont Christian Becker. „Vor diesem Hintergrund möchte ich an die Bürgerinnen und Bürger appellieren: Gehen Sie am 24.09.2017 zur Bundestagswahl und geben Sie Ihre Stimme ab – unabhängig von der Partei, die Sie wählen, aber immer mit Blick darauf, dass Sie mit ihrer Stimmabgabe die zukünftige Entwicklung, die das Deutschland nimmt, in dem wir leben, maßgeblich beeinflussen können!“
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben