CDU Praunheim: „Tour de Praunheim“ – diesmal zu Fuß

Die "Tour de Praunheim" führte durch die Geschichte Praunheims. Auf Einladung des CDU-Vorsitzenden Thomas Rätzke lauschten Praunheimer den Schilderungen des Stadtteilhistorikers Manfred Kühn und Wilfried Windeckers (Bürgerverein)

Frankfurt am Main, 04. Juli 2017. Alljährlich führt die CDU Praunheim/Westhausen im Sommer ihre "Tour de Praunheim" mit dem Fahrrad zur Besichtigung von örtlichen Einrichtungen oder Planungsvorhaben durch.

Statt wie bisher einen Blick in die Zukunft zu wagen oder die Gegenwart zu betrachten, wurde dieses Mal die Vergangenheit in den Mittelpunkt gestellt. Zu Beginn des Rundganges - an der Zehntscheune - gab es einen geschichtlichen Überblick, ausgehend von den römischen Gräberfeldern westlich der früheren Niederlassung Nida (Heddernheim), über die Alte Burg und die Kirche bis hin zur Zerstörung des alten Ortskerns im Zweiten Weltkrieg und den Wiederaufbau.

 
Der anschließende Rundgang mit Schilderungen zur Historie erfasste sowohl die Praunheimer Brücke, Alt-Praunheim als auch die kleinen abzweigenden Gassen; sowie zum Abschluss wieder den Platz vor der Kirche und die Zehntscheune. Dort wandte sich die Unterhaltung - nach etwa zwei Stunden - dann wieder der Zukunft zu: Die Bürger hoffen, dass die Stadt Frankfurt die Empfehlungen der Planungswerkstatt Praunheim zu Erneuerung des Ortskerns umsetzt.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben