CDU im OBR 5 plädiert für mehr Achtsamkeit bei der gärtnerischen Überarbeitung des Oberräder Waldfriedhofs

Christian Becker, Vorsitzender der CDU Oberrad, Ortsvorsteher
Christian Becker, Vorsitzender der CDU Oberrad, Ortsvorsteher
Frankfurt am Main, 06. Februar 2017 - „Über 100 Jahre ist der Oberräder Waldfriedhof alt und stellt mit seinen rund 7.000 Grabmalen ein Stück Stadtgeschichte dar“, erklärt der Vorsitzende der CDU Oberrad, Ortsvorsteher Christian Becker.

„Für viele Familien ist dieser Ort schon seit mehreren Generationen die letzte Ruhestätte und die Gestaltung mit dem dichten Baumbestand sowie den gärtnerisch gestalteten Wegen und Lichtungen ergibt ein gewachsenes Bild.“

 
Leider haben sich in den letzten Wochen jedoch vermehrt Inhaberinnen und Inhaber von Grabstätten beschwert, dass bei Arbeiten ganze Hecken und Büsche entfernt worden seien und somit in Teilen die eigentliche Gestalt des Waldfriedhofes zerstört wird.
 
„Wir konnten uns davon überzeugen, dass ganze Rhododendronbüsche und andere Hecken nicht nur zurückgeschnitten, sondern komplett entfernt wurden“, so Christian Becker weiter. „Das zerstört bedauerlicherweise den Charakter des Waldfriedhofes und nimmt an einigen Stellen den Sichtschutz, der den Hinterbliebenen auch eine gewisse Privatsphäre bei dem Besuch der Grabstätten bietet.“
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben