Caspar: In Hessen entstehen innovative Mobilitätslösungen

Technologien aus unserem Land können Beitrag zu Verkehrsbewältigung und -reduzierung weltweit leisten

Ulrich Caspar MdL
Ulrich Caspar MdL
Wiesbaden/Frankfurt am Main, 24. Mai 2016 - "In enger Zusammenarbeit von Land, Verkehrspraktikern und wissenschaftlicher Forschung entstehen in Hessen seit vielen Jahren innovative Mobilitätslösungen.

Dazu gehört auch die heute vorgestellte, stark verbesserte Erfassung und Veröffentlichung von Verkehrsinformationen in Hessen. Rund 3.000 Induktionsschleifen, circa 80 Beobachtungskameras an den hessischen Autobahnen sowie Sicherungsanhänger von Tagesbaustellen mit GPS-Sendern senden ihre Daten an die hessische Verkehrszentrale. Sie entwickelt hieraus ein zuverlässiges Bild der Verkehrslage, das für jeden abrufbar ist und hilft, auf dem Weg zur Arbeit, zu Treffen mit Familie und Freunden oder zu Veranstaltungen das richtige Verkehrsmittel zu wählen und über Staus und Baustellen informiert zu bleiben. Das beweist einmal mehr: Hessen ist und bleibt ein „Testfeld“ für die Mobilität von morgen und übermorgen“, so Ulrich Caspar, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, zur heutigen Vorstellung des neuen Systems.

Alle diese Informationen – unter anderem auch von 18 ausgewählten Verkehrskameras – stelle Hessen Mobil in hoher Datenübertragungsgeschwindigkeit browserbasiert zur Verfügung.„Die großen Städte weltweit wachsen weiterhin und müssen immer mehr Verkehr aufnehmen. Gerade hier können die in Hessen entwickelten im gesamten Verkehrssteuerungsbereich entwickelten Technologien einen Beitrag zur Verkehrsbewältigung und -reduzierung leisten, besonders aufgrund der internationalen Verkehrsdrehscheibenfunktionen und des Logistikprofiles unseres Landes“, so Caspar.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben