Boddenberg: CDU-Landtagsfraktion beschäftigt sich auf dem Hessentag mit der Berufsausbildung in Hessen

Unternehmerischer Erfolg bedeutet auch Verantwortung für das Gemeinwohl

Michael Boddenberg MdL, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion
Michael Boddenberg MdL, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion
Wiesbaden/Frankfurt am Main, 24. Mai 2016 - CDU-Landtagsfraktion hat sich auf ihrer öffentlichen Sitzung auf dem Hessentag in Herborn mit dem Thema berufliche Ausbildung in Hessen beschäftigt.

In Gesprächen mit dem Vorstandsvorsitzenden der Rittal Foundation und Auszubildenden des Unternehmens, wurden die Situation am Ausbildungsmarkt sowie die Chancen des dualen Systems der Berufsausbildung thematisiert. Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Michael Boddenberg, erklärte anlässlich der Sitzung: „Die Verbindung von beruflicher Praxis und theoretischer Ausbildung ist das zentrale Erfolgsgeheimnis der dualen Berufsausbildung in Deutschland. Nur so können wir die in vielen Branchen bereits heute dringend benötigten Facharbeitskräfte gewinnen. Das ist die Voraussetzung für die Herstellung innovativer Produkte auf Weltmarktniveau – wie die Firma Rittal beispielhaft zeigt - und somit das solide Fundament für den Wirtschaftsstandort Deutschland.“

Die Rittal GmbH & Co. KG ist ein deutscher Systemanbieter für Gehäuse- und Schaltschranktechnik mit Hauptsitz in Herborn. Das Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 10.000 Mitarbeiter. International ist es weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software und Service. Sechs der insgesamt rund 200 Auszubildenden des Unternehmens berichteten den CDU-Abgeordneten über ihre Erfahrungen in der dualen Berufsausbildung und ihre Vorstellungen, für den weiteren Berufsweg. Boddenberg hob die Bedeutung der betrieblichen Ausbildung hervor: „Mit Blick auf die Fachkräftesicherung und die Entwicklung der offenen Ausbildungsstellen ist es weiterhin eine wichtige Aufgabe, Jugendlichen bereits früh die breite Vielfalt der Ausbildungsberufe darzustellen. Nur so kann der Fachkräftebedarf der hessischen Wirtschaft auch zukünftig breit abgesichert werden. Dabei werden nur Unternehmen, die eine qualitativ gute Ausbildung bieten, in Zukunft aus einer Vielzahl von geeigneten Bewerbern auswählen können.“

Auch der Einsatz der Rittal Foundation in den Bereichen Bildung, Kultur und Forschung sowie das soziale Engagement war Gesprächsthema der öffentlichen Fraktionssitzung. Der Vorstandsvorsitzende, Friedemann Hensgen, sagte dazu: „Als Familienunternehmen und größter Arbeitgeber der Region tragen wir eine Verantwortung, die wir sehr ernst nehmen. Es ist uns wichtig, Menschen in unserer Region zu unterstützen und das Umfeld, in dem wir leben und arbeiten, mitzugestalten.

Der Herborner CDU-Landtagsabgeordnete Clemens Reif sagte: „Die äußerst erfolgreiche Unternehmensgruppe von Dr. Friedhelm Loh ist ein Glücksfall für die Menschen in meinem Wahlkreis und unsere Region. Dr. Friedhelm Loh selbst ist auch in mannigfachen gesellschaftlichen Bereichen tätig. Als Förderer vieler universitärer Einrichtungen, als Persönlichkeit, der in den wichtigsten deutschen Unternehmerverbänden Verantwortung an vorderster Stelle übernimmt, als Unterstützer der verschiedensten sozialen Einrichtungen und nicht zu vergessen als praktizierender Christ.“

Boddenberg erklärte: „Unternehmerischer Erfolg bedeutet auch Verantwortung für das Gemeinwohl. Hier leistet die Rittal Foundation mit ihren vielfältigen Aktivitäten, etwa der Qualifizierung von Flüchtlingen, vorbildliche Arbeit.“ Der CDU-Fraktionsvorsitzende machte deutlich, welche Verantwortung Unternehmen für die Integration von Migranten zukomme. „Die Integration der Menschen, die aus den unterschiedlichen Regionen und Kulturen der Welt zu uns kommen, ist ein wichtiger Baustein für die Zukunftsfähigkeit Hessens. Die Chancen für ihr Gelingen steigen, wenn wir sie auch erfolgreich in unsere Arbeitswelt integrieren können.“

Zur Information:

Die CDU-Landtagsfraktion ist während des Hessentages in der Landesausstellung (Halle 1, Stand 102a) auch mit einem eigenen Stand vertreten

Inhaltsverzeichnis
Nach oben