Auftaktaktion zu den letzten 60 Stunden Wahlkampf mit den CDU-Stadtverordnetenkandidaten

Frankfurt am Main, 4. März 2016 - Morgens um 7.00 Uhr an der Hauptwache: Die Frankfurter Innenstadt füllt sich langsam aber sicher und der übliche Arbeitsalltag nimmt Fahrt auf. Eine guter Zeitpunkt und eine gute Uhrzeit, um in den letzten 60 Stunden vor der Wahl noch einmal für die Frankfurter CDU zu werben.

Aus diesem Grund versammelten sich viele Wählkämpferinnen und Wahlkämpfer erneut um den CDU-Kreisvorsitzenden Uwe Becker und den CDU-Spitzenkandidaten Michael zu Löwenstein, um gemeinsam die letzten Wahlkampfaktionen zu beginnen. Die Botschaft des Treffens ist klar: Die Frankfurter CDU will ihre Stellung als stärkste politische Kraft der Stadt behaupten und hat dafür die besten Argumente und das beste Personalangebot an die Bürger – und die besten zu verteilenden Mandarinen, um den Freitag vor der Kommunalwahl 2016 gut zu beginnen.    

Inhaltsverzeichnis
Nach oben