Bartelt: Landesregierung fördert schnelle und unkomplizierte Betreuung Langzeitarbeitsloser

„Regionale Vernetzung und passgenaue Integrationsstrategien helfen bei Wiedereingliederung“

Dr. Ralf-Norbert Bartelt MdL
Dr. Ralf-Norbert Bartelt MdL
Wiesbaden/Frankfurt am Main, 22. Februar 2016 - „Wir freuen uns, dass der im letzten Sommer erfolgten Ausschreibung des neuen Förderangebotes der Landesregierung für Langzeitarbeitslose ‚Kompetenzen entwickeln – Perspektiven ermöglichen‘ viele hessische Kommunen, Jobcenter, Qualifizierungsträger und Unternehmen gefolgt sind.

Ziel des nunmehr mit elf Projekten startenden Programmes ist, Langzeitarbeitslose durch schnelle und unkomplizierte Betreuung wieder in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zu überführen. Insbesondere eine regionale Vernetzung sowie passgenaue und individuelle Integrationsstrategien sollen bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt helfen. Durch das Programm eröffnet die Landesregierung von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Langzeitarbeitslosen neue Chancen, zurück in die Erwerbstätigkeit. Die stabile Lage auf dem hessischen Arbeitsmarkt und die zukünftig absehbaren Folgen des demografischen Wandels auf den Arbeitsmarkt eröffnen zudem eine langfristige Perspektive. Auch aus wirtschaftlicher Sicht sind das Potentiale, die wir nutzen müssen“, so der sozialpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Dr. Ralf-Norbert Bartelt.

Die nun startenden elf Projekte fördere das Hessische Ministerium für Soziales und Integration in den nächsten drei Jahren mit rund 7 Millionen Euro – ein zweiter Förderaufruf mit einem Volumen von 3 Millionen Euro sei für den Sommer 2016 vorgesehen.

„Mit einem Fördervolumen von insgesamt 10 Millionen Euro in den kommenden Jahren und dem regional vernetzten, individuell fördernden und integrativen Konzept wird es sicher gelingen, eine Vielzahl Langzeitarbeitsloser wieder in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse zu bringen“, so Bartelt.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben