CDU-Fraktion im Ortsbeirat 10 begrüßt Entscheidung des Magistrats zur Erneuerung der Brücke über den Bonameser Altarm der Nidda

Gero Gabriel, Vorsitzender der CDU-Fraktion im OBR 10
Gero Gabriel, Vorsitzender der CDU-Fraktion im OBR 10
Frankfurt am Main, 14. Juli 2015 - Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 10 hat heute auf eine aktuelle Entscheidung des Magistrats zur Erneuerung der maroden Brücke über den Bonameser Altarm der Nidda reagiert. Gemäß der heute veröffentlichten Magistratsvorlage M 981vom 10.7.2015 wurden bezüglich der Erneuerung der zurzeit gesperrten Brücke (Bauwerk BW 137) Fachfirmen angefragt. Eine Vergabe soll Ende Juli 2015 erfolgen, die Fertigstellung ist bereits für Dezember 2015 geplant.

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Gero Gabriel, begrüßte die Entscheidung des Magistrats. „Als CDU haben wir uns bereits früh für einen Ersatz eingesetzt. Die Brücke ist für den Naherholungsfaktor der Umgebung sehr wichtig. Vor allem die Nutzer des Nordparks und des Alten Flugplatzes profitieren von ihr und bedauern sicherlich die derzeitige Sperrung“, so Gabriel.

Bereits im Juni letzten Jahres habe die CDU einen Vor-Ort-Termin beantragt, bei dessen Durchführung man dann seitens der Ämter rechtzeitig auf den maroden Zustand hingewiesen wurde. In seiner Mai-Sitzung habe der Ortsbeirat 10 daraufhin mithilfe eines auch seitens der CDU mitgetragenen Beschlusses eine Bezuschussung des Projekts aus Ortsbeiratsgeldern in Höhe von 5000 € beschlossen; auf diesen Anteil an der Finanzierung des Projektes ging der Magistrat in seiner Entscheidung ebenfalls ein.

„Wir hoffen nun, dass die Brücke wie geplant Ende des Jahres fertiggestellt werden kann und werden uns weiterhin dafür einsetzen, dass das Naherholungsgebiet im Umfeld der Nidda den Bürgerinnen und Bürgern umfassend zur Verfügung steht“, so Gabriel abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben