Bartelt: Qualitativ hochwertige Kinderbetreuung in Hessen

„Dialog und Weiterentwicklung im Sinne der Kinder und Familien“

Dr. Ralf-Norbert Bartelt MdL
Dr. Ralf-Norbert Bartelt MdL
Wiesbaden/Frankfurt am Main, 12. Mai 2015 - „Eine gute Betreuung ist für das Aufwachsen aller Kinder von großer Bedeutung.

Den Erzieherinnen und Erziehern gebührt für Ihre Arbeit und Ihren herausragenden engagierten Einsatz für die Kinder in Hessen, großer Dank und  Respekt. Mit dem Kinderförderungsgesetz haben wir mehr Geld, mehr Qualität und mehr Gerechtigkeit in die Betreuung unserer Kinder gebracht. Durch das Hessische Kinderförderungsgesetz werden ab 2014 durchschnittlich jährlich 434,5 Millionen Euro in die Zukunft unserer Kinder investiert – das ist so viel Geld wie nie zuvor in Hessen.

Der Vorwurf von Schäfer-Gümbel ‚in Hessen seien die Landeshilfen für die Kitas völlig unzureichend‘ ist deshalb falsch. Wir etablieren landesweit hohe Mindeststandards und zusätzliche Anreize in der Qualität, wir sichern die Trägervielfalt und etablieren eine Förderlogik, die jedes Kind gleich behandelt und gleichwohl besonderen Förderbedarf berücksichtigt. Dies zeigt den besonderen Stellenwert, den die Hessische Landesregierung der Betreuung von Kindern beimisst“, so der sozialpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Ralf-Norbert Bartelt, anlässlich der Aussage des SPD-Fraktionsvorsitzenden Schäfer-Gümbel, über die die Nachrichtenagentur dpa heute berichtet hatte.

„Die Landesregierung hat beim Runden Tisch Kinderbetreuung im Juli 2014 deutlich gemacht, wie wichtig ihr ein enger Austausch mit den Verbänden und Kommunen und der frühzeitige und dauerhafte Dialog mit den Betroffenen sind. Die Umsetzung der kommunalen Finanzierung der Kinderbetreuung liegt jedoch in der originären Zuständigkeit der hessischen Kommunen. Wir wollen auch in diesem Jahr den Dialog suchen, um ein bedarfsgerechtes und hochwertiges Angebot zur Kinderbetreuung und Kinderförderung in Hessen auch zukünftig zu sichern“, so Bartelt.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben