Boddenberg: Vereitelter Terroranschlag mahnt uns zur Wachsamkeit im Umgang mit radikalem Islamismus

„Sicherheitsbehörden in Hessen leisten seit Jahren eine hervorragende Arbeit“

Michael Boddenberg MdL, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion
Michael Boddenberg MdL, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion
Wiesbaden/Frankfurt am Main, 30. April 2015 - In der vergangenen Nacht wurde in Oberursel ein Ehepaar festgenommen. Die Ermittlungen legen nahe, dass damit ein Terroranschlag mit vermutlich salafistischem Hintergrund verhindert werden konnte.

Dazu erklärte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Michael Boddenberg, heute in Wiesbaden: „Die Sicherheitsbehörden in Hessen leisten seit Jahren hervorragende Arbeit. Wenn sich die Erkenntnisse bestätigen und heute ein islamistischer Terroranschlag verhindert werden konnte, dann ist dies ein Erfolg der hessischen Sicherheitsbehörden. Wir wissen, dass in Deutschland und Hessen eine abstrakt hohe Gefahr besteht. Der vereitelte Anschlag mahnt uns daher, weiter wachsam zu sein.

Er ist aber auch Beleg dafür, dass die gründliche und aufmerksame Arbeit der hessischen Sicherheitsbehörden erfolgreich ist. Ermittlungserfolge der Vergangenheit werden damit erneut bestätigt.“Weiter erklärte Boddenberg: „Absolute Sicherheit kann es in einem freien Land leider niemals geben. Die Bürgerinnen und Bürger können sich aber darauf verlassen, dass alles Notwendige und rechtsstaatlich Gebotene getan wird, um die Sicherheit in unserem Land zu gewährleisten und den inneren Frieden und den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu wahren.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben