CDU Frankfurt stark im Landesvorstand vertreten

Uwe Becker: Frankfurter Kreisverband bleibt ein zentraler Faktor der CDU Hessen

Stadtrat Uwe Becker, Kreisvorsitzender der Frankfurter CDU, Stadtkämmerer
Stadtrat Uwe Becker, Kreisvorsitzender der Frankfurter CDU, Stadtkämmerer
Frankfurt am Main, 12. Mai 2014 . Mit fünf Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern ist die Frankfurter Union erneut im Landesvorstand der CDU Hessen vertreten.

Auf dem 108. Landesparteitag der Hessenpartei, der am vergangenen Samstag in Rotenburg an der Fulda stattfand, wurden fünf Frankfurter erneut bzw. erstmalig in den Vorstand gewählt. Mit mehr als 99 Prozent wurde dabei der bisherige Landesschatzmeister, Hans-Hermann Reschke, auf eindrucksvolle Weise in seinem Amt bestätigt.

Ebenso bleibt der Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Matthias Zimmer Mitglied im beratenden Parteipräsidium. Er erhielt ebenso beeindruckende 93, 31 Prozent der Delegiertenstimmen. Mit mehr als 80 Prozent erzielte der Kreisvorsitzende der Frankfurter CDU, Stadtkämmerer Uwe Becker, ebenso eines der Spitzenergebnisse unter den Beisitzern im Parteivorstand, was das Vertrauen der Delegierten in den Frankfurt CDU-Chef deutlich machte.

Während die Landtagsabgeordnete Bettina M. Wiesmann mit deutlicher Mehrheit als Beisitzerin wiedergewählt wurde, gelang der Frankfurterin Sara Steinhardt, der RCDS-Landesvorsitzenden, erstmalig der Einzug in den Parteivorstand der CDU Hessen, dem sie als Beisitzerin angehören wird. Vor dem Hintergrund dieser Wahlergebnisse zog der Kreisvorsitzende Becker ein durchweg positives Resümee: „Ich bin dankbar und auch ein wenig stolz, dass die Arbeit der Frankfurter CDU mit diesen Wahlergebnissen honoriert wurde. Das Resultat des Parteitags ist ein wahrlich imponierender Vertrauensbeweis für das landesweite Engagement unseres Kreisverbands, denn wir sind überproportional stark im neuen Vorstand vertreten.

So sehr ich mich über diese Wahlergebnisse freue, so sehr spiegelt sich hier auch das freundschaftliche und harmonische Miteinander in der hessischen CDU wider“, so Becker. Volker Bouffier, das zeige gerade sein Stimmenresultat, sei ein hervorragender Landesvorsitzender, mit dem die CDU Hessen getrost in die Zukunft blicken könne. „Er ist der richtige Mann für die kommenden Aufgaben, sowohl als Parteivorsitzender als auch als Ministerpräsident. Er wird von uns, und wir von ihm, immer die notwendige Unterstützung erhalten. Die CDU bleibt in Hessen Garant für eine weiterhin positive Entwicklung im Land und auch für die Stadt Frankfurt“, so der CDU-Vorsitzende abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben