Neujahrsempfang der CDU Bergen-Enkheim

Markus Graff, Vorsitzender der CDU Bergen-Enkheim
Markus Graff, Vorsitzender der CDU Bergen-Enkheim
Frankfurt am Main, 1. Februar 2014 - Zu ihrem diesjährigen Neujahrsempfang am 24.01.2014 hatte die CDU Bergen-Enkheim den neu gewählten Frankfurter Stadtrat, Jan Schneider, als Gastredner eingeladen.

 
Zu dem Neujahrsempfang erschienen waren viele Vereinsvertreter, die den Clubraum bis auf den letzten Platz füllten. Jan Schneider stellte in seiner Vorstellung zunächst seine Aufgaben kurz vor. Sodann spannte er einen bunten Bogen aus den Ereignissen des Jahres 2013 hinüber in das Jahr 2014.
 
Er versprach den Anwesenden, dass das Jahr 2014 für alle gut und besser werden würde, auf alle Fälle auch politisch höchst interessant auf allen politischen Ebenen. Im Anschluss an den Vortrag entstand eine rege politische Diskussion, bei der vor allem deutlich wurde, dass die meisten Anwesenden die "Zeichen der Zeit" erkannt haben dahingehend, dass in den kommenden Jahren deutliche Einsparungen erforderlich werden, um die Haushalte zu sanieren. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU Bergen-Enkheim, Michael Reiß, wies darauf hin, dass nicht alleine das Erreichen ausgeglichener Haushalte das Ziel verantwortungsvoller Politik sein könne. Vielmehr müsse die Politik auch den Abbau der Schulden erreichen und vorantreiben.
 
 
Der Vorsitzende der CDU Bergen-Enkheim, Markus Graff, verwies in seinen Begrüßungsworten und auch in seinen abschließenden Hinweisen auf die im Mai anstehende Europa-Wahl. Er mahnte dringend an, diese Wahl keineswegs irgendwelchen europakritischen oder sonst sektiererischen Gruppierungen zu überlassen. "Europa ist zu wichtig, vor allem das Europa, in dem wir seit jetzt fast 70 Jahren friedlich miteinander leben, als das wir dies irgendwelchen Bedenkenträgern, Skeptikern, Neurotigern oder sonstigen Europa-feindlichen Kräften überlassen können", so Markus Graff.
 
 
 
 
 
 
Mit angeregten und interessierten Gesprächen zwischen den verschiedenen Politikern, Vereinsvertretern, CDU-Mitgliedern und Bürgern klang der wiederum von Erika Pfreundschuh und ihrem Team hervorragend organisierte Neujahrsempfang aus.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben