Frankfurt am Main, 2. Dezember 2013 - Die Junge Union Frankfurt Ost hat sich an der Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ der Stiftung Kinderzukunft beteiligt.

Hierfür haben die Mitglieder Debora Rieser, Larissa Fürstenberger, Viktorija Stojak und Manuel Grabosch unter Anleitung des Vorsitzenden Patrick Soldo viele verschiedene Weihnachtspakete mit unterschiedlichen Inhalten für Kinder aus armen Verhältnissen geschnürt und diese am darauffolgenden Tag der Stiftung übergeben. „Gerade an Weihnachten sollte man auch an diejenigen denken, die es nicht ganz so einfach in ihrem Leben haben“, sagte Soldo abschließend. Die gesamte Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Kristina Schröder, der Bundesministerin für Familie, Jugend und Senioren.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben