CDU Westend verjüngt den Vorstand und ist weiterhin größter Stadtbezirksverband in Frankfurt

Dr. Albrecht Kochsiek
Dr. Albrecht Kochsiek
Frankfurt am Main, 29. November 2013. Die CDU im Frankfurter Westend hat gewählt. Alter und neuer Vorsitzender ist Dr. Albrecht Kochsiek. Der Jurist und selbstständige Vermögensberater ist Fraktionsvorsitzender der CDU im Ortsbeirat 2, seit 2008 designierter Nachfolger (Ersatzbewerber) des Landtagsabgeordneten im Wahlkreis 36 und führt den Verband seit 2009 an.

Die CDU Westend ist auf 256 Mitglieder angewachsen und der mit Abstand größte CDU-Stadtbezirksverband in Frankfurt.

 

Kochsiek dankte den Mitgliedern für den beeindruckenden Einsatz bei den letzten Bundes- und Landtagswahlen. „Das Engagement spiegelt sich auch im Wahlergebnis des Westends wider. Hier konnte die CDU ihr Ergebnis deutlich steigern und den höchsten Stimmenzuwachs in Frankfurt verbuchen“, sagte Kochsiek. Mit Blick auf die Europawahlen im nächsten Jahr fügte er an: „Auch bei der Europawahl wollen wir die CDU im Westend zur stärksten Partei machen. Mit unseren vielen Mitgliedern haben wir beste Chancen dafür.“ Wieder hat sich der Vorstand durch neue Mitglieder verjüngt. Das Durchschnittsalter verringerte sich auf 37 Jahre.

Dem neuen Vorstand gehören als stellvertretende Vorsitzende Axel Kaufmann (40), Volkswirt und Ortsvorsteher des Ortsbeirats 2, Suzanne Turré (38), Architektin, und das Ortsbeiratsmitglied Dr. Christian Zeller (35), Rechtsanwalt, an. Weitere Mitglieder sind der Rechtsanwalt und Vorsitzende der CDU-Fraktion im Römer Michael zu Löwenstein (62), Simone Schmitz (23), Konstantin Montasem (47), Johannes Graf von Neipperg (49), Marco Stephan (28), Patrick Soldo (23) und Arthur Eberle (22).

Inhaltsverzeichnis
Nach oben