Markus Graff, Vorsitzender der CDU Bergen-Enkheim
Markus Graff, Vorsitzender der CDU Bergen-Enkheim
Franfurt am Main, 5. November 2013 - Auf ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung wählte die CDU Bergen-Enkheim einen neuen Vorstand.

Vor fast 40 Mitgliedern berichtete der Vorsitzende, Markus Graff, zunächst über das abgelaufene Jahr, vor allem über den politischen Erfolg bei der gleichzeitig stattgefundenen Bundestagswahl und der Hessischen Landtagswahl. Besonders stolz und zufrieden war Markus Graff, das die CDU wiederum mit weitem Abstand vor ihren Mitbewerbern stärkste Kraft in Bergen-Enkheim geworden ist.

 

In seinem Bericht über die Arbeit der Fraktion im Ortsbeirat verwies deren Vorsitzende, Michael Reiß, auf die angespannte Haushaltslage der Stadt Frankfurt am Main.
 

Umso erfreulicher sah er die Tatsache, dass sich die CDU mit ihrem Koalitionspartner in Frankfurt am Main, den Grünen, den Versuchungen kostenauslösender Etat-Anträge im Ortsbeirat widersetzt hat. Allerdings, hieran liess der Fraktionsvorsitzende Reiß keinen Zweifel, werde sich die CDU mit Nachdruck für eine Sanierung des Schelmenburgplatzes vor der Schelmenburg und der Stadthalle in Bergen einsetzen. Hier liegen erste Planungsüberlegungen vor, die in die richtige Richtung weisen.

"Bis zur Sanierung des Schelmenburgplatzes wird wohl noch einige Zeit vergehen, aber diese Sanierung bleibt unser Hauptziel", so Reiß.
 
Erfolg vermelden konnte er bezüglich der Fertigstellung des mittlerweile bereits eingeweihten Jugendhauses. Erfreulich ist auch, dass die vom Jugendhaus gewünschte Stellenausweitung, die die Sozial- und Jugenddezernentin der Stadt Frankfurt am Main, Frau Prof. Dr. Birkenfeld (CDU) bei der Eröffnung des Jugendhauses versprochen hatte, mittlerweile vollzogen wurde. "Die beharrlichen und sachlichen Gespräche verschiedener Mitglieder der CDU-Fraktion mit dem Dezernat in der Vergangenheit haben hier Früchte getragen", so weiter der Fraktionsvorsitzende.
 
 
 
 
 

Nach der Ehrung des Mitglieds Erich Schober für 40-jährige Parteizugehörigkeit wurde dann der neue Vorstand gewählt.
 
Einstimmig wieder gewählt wurde der Vorsitzende Markus Graff. Auch die stellvertretenden Vorsitzenden, die Ortsvorsteherin Renate Müller-Friese und der Fraktionsvorsitzende Michael Reiß, so wie der stellvertretende Ortsvorsteher Wilfried Bender als neuer Schriftführer wurden ohne Gegenstimmen gewählt. Auch alle sieben Beisitzer erzielten exzellente Ergebnisse. Hier wurden wieder gewählt die ehrenamtliche Stadträtin Erika Pfreundschuh, der Stadtbezirksvorsteher Walter Fix, Katja Sahler, Ines Peppler, Matthias Flamm und der Vorsitzende des Gewerbevereins, Frank Weil.

Neu in den Vorstand gewählt wurde Markus Konz für den infolge Umzugs ausgeschiedenen Vitali Olesin der vom Vorsitzende und allen Mitgliedern auf das herzlichste verabschiedet wurde. Zum Abschluss rief der Vorsitzende Markus Graff die Mitglieder dazu auf, auch die im Mai stattfindende Europawahl im Stadtteil gut vorzubereiten und einen konzentrierten Wahlkampf zu führen. Danach klang die Sitzung bei einem gemütlichen Zusammensein der Mitglieder aus.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben