Frankfurt am Main, 29. Oktober 2013. „Im Rahmen eines staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahrens gegen den Geschäftsführer des Kreisverbandes der CDU Frankfurt, Herrn Christian Wernet, wegen des Verdachtes einer Straftat nach § 184 b StGB, fand am gestrigen Montag, dem 28. Oktober 2013, auf richterlichen Beschluss hin eine Durchsuchung von dessen Arbeitsplatz in den Räumen der CDU-Kreisgeschäftsstelle statt“, erklärte heute der Kreisvorsitzende der Frankfurter CDU, Uwe Becker.

 
Der Kreisvorsitzende Becker betonte, dass er selbst nach entsprechenden Hinweisen von Mitarbeitern aus der Kreisgeschäftsstelle die Polizei informiert hatte. „Herr Wernet ist mit Blick auf das laufende Verfahren bis auf weiteres von seiner Funktion als Geschäftsführer der CDU Frankfurt entbunden und ebenso bis auf weiteres beurlaubt“, erklärte Becker. Dies habe auch der Kreisvorstand der Frankfurter CDU in einer Sondersitzung am Montag beschlossen.
 
 
Die Geschäfte des Kreisverbandes der CDU Frankfurt werden kommissarisch von der stellvertretenden Geschäftsführerin, Frau Ursula Linzmeier, geführt.
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben