CDU im OBR 6: Viele zusätzliche U3 Kinderbetreuungsplätze in Griesheim

40 Prozent Niveau leider knapp verpasst

Ortsbeirat Markus Wagner
Ortsbeirat Markus Wagner
Frankfurt am Main, 1. August 2013 - In Griesheim wird nach Angaben von Ortsbeirat Markus Wagner (CDU) zum 1.August 2013 der Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz im Stadtteil trotz erheblicher Erweiterungs- und Neubauten von Kindertageseinrichtungen in den letzten Jahren nicht ganz erfüllt werden.

In den nächsten Wochen würden folgende zusätzlichen Plätze hinzukommen:

Erweiterung Kinderzentrum Kiefernstraße 24a (KT 102), Träger: Stadt Frankfurt - Kita Frankfurt - Betrieb 48 (20 U3-Plätze)

Erweiterung Kita der katholischen St. Hedwigsgemeinde, Elsterstraße 16 (10 u3-Plätze, 20 Kindergartenplätze)

Neues Projekt im Sofortprogramm: An der Zingelswiese 21-25, Träger: Internationaler Bund (IB) (20 U3-Plätze, 40 Kindergartenplätze)

Neues Projekt im Sofortprogramm: Schwarzerlenweg 57, Träger: Sozialpädagogischer Verein (10 U3-Plätze, 20 Kindergartenplätze)

Damit stehen dann 60 weitere U3 Plätze zur Verfügung. Die Stadt Frankfurt selbst hat ein Versorgungsziel von 50 Prozent gesetzt. Dabei wird für die einzelnen Stadtteile ein Versorgungsziel von 40 Prozent angestrebt, während weitere 10 Prozentpunkte über gesamtstädtische Angebote, Kindereinrichtungen von Betrieben, Tagesmütter etc. abgedeckt werden.

Ein ausreichendes Betreuungsangebot ist Voraussetzung dafür, dass Mütter und Väter die Möglichkeit haben, Beruf und Familie zu vereinbaren und echte Wahlfreiheit für ihre Lebensgestaltung haben, so Markus Wagner.

Dies gilt auch für die Betreuung der Grundschulkinder. Insbesondere in der Boehleschule ist das Betreuungsangebot für Kinder unzureichend. Es gibt zu wenige Plätze, die Betreuungszeit endet deutlich vor dem Feierabend der Eltern und die Betreuung erfolgt nicht durchgehend während der Schulferien. “Daher müssen für Griesheim noch weitere Maßnahmen geplant und nach geeigneten Liegenschaften gesucht werden.“, erklärte Ortsbeirat Wagner. Die Kinderbetreuung bleibt weiter im Fokus der CDU und wir arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung von Vorschlägen für neue und die Erweiterungen vorhandener Einrichtungen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben