Uwe Serke vermisst Leidenschaft beim Projekt Grundsanierung Höchster Stadtpark

Uwe Serke, Stadtverordneter, Vorsitzender der CDU Sossenheim
Uwe Serke, Stadtverordneter, Vorsitzender der CDU Sossenheim
Frankfurt am Main, 31. Mai 2013 - Der für den Frankfurter Westen verantwortliche Stadtverordnete und Kandidat für die Landtagswahl Uwe Serke (CDU) ist enttäuscht über den schleppenden Fortschritt bei der Grundsanierung des Höchster Stadtparks und wünscht sich von den Verantwortlichen, dass dieses für die westlichen Stadtteile wichtige Projekt mit mehr Entschlossenheit und der notwendigen Priorität vorangebracht wird.

Uwe Serke erinnert daran, dass er bereits im September 2009 im Ortsbeirat die parlamentarische Initiative startete, um das Fördergebiet für das Förderprogramm Innenstadt Höchst um die Fläche des Stadtparks zu erweitern, so dass ein Betrag von 3 Millionen Euro zur Grundsanierung des 1908 entstanden Höchster Stadtparks zur Verfügung gestellt werden konnte. „Ich bin sehr enttäuscht darüber, dass nun - fast vier Jahre später - noch nicht einmal die endgültige Planung vorgestellt ist“, so Serke. „Für den Beginn der Arbeiten gibt es immer noch keinen Termin.“

Besonders bedauert der Stadtverordnete, dass die Kinder aus Höchst, Sossenheim und den umliegenden Stadtteilen weiter auf den neuen Spielplatz verzichten müssen, obwohl vereinbart wurde, dass die Grundsanierung im Spielbereich startet. Der Ortsbeirat 6 hat der Planung für den größeren Spielplatz mit neuen Spielgeräten und abwechslungsreicheren Spielmöglichkeiten bereits im Juni 2012 zugestimmt, der Baubeginn wurde damals für Ende 2012 angekündigt. „Bis jetzt habe ich noch keine Baumaßnahmen in dem Spielbereich gesehen“, ist Serke enttäuscht. Aufgrund der zu beachtenden Fristen und Bauzeiten befürchtet Serke, dass auch im Jahr 2013 kein Kind mehr auf dem neuen Spielplatz spielen wird.

Auf Initiative Serkes beschäftigt sich auch die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 6 mit dem Thema und bringt einen Antrag in die kommende Sitzung ein, in dem nach dem aktuellen Stand gefragt wird. Der Stadtverordnete und die CDU im Frankfurter Westen wollen der Grundsanierung des Höchster Stadtparks damit eine deutliche Beschleunigung geben und erreichen, dass nun mit Entschlossenheit an der Umsetzung gearbeitet wird.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben