Alfons Gerling seit 40 Jahren Vorsitzender der CDU Zeilsheim

Bürgernaher Politiker hat viel für den Stadtteil erreicht

Alfons Gerling MdL, Vorsitzender der CDU Zeilsheim
Alfons Gerling MdL, Vorsitzender der CDU Zeilsheim
Wiesbaden/Frankfurt am Main, 13. Februar 2013 - Ein außergewöhnliches Jubiläum begeht der CDU-Politiker Alfons Gerling: Am 20. Februar 2013 ist er 40 Jahre lang Vorsitzender der CDU-Zeilsheim.

Am 20. Februar 1973 wurde er von seiner Partei bei der Jahreshauptversammlung im Alter von 28 Jahren zum ersten Mal zum Vorsitzenden gewählt. Gerling, der 1970 der CDU beitrat, wurde bereits 1971 stellvertretender Vorsitzender und übernahm Ende Oktober 1972 kommissarisch den Vorsitz des Stadtbezirksverbandes Zeilsheim für ein halbes Jahr.

 

Unter dem Vorsitz von Alfons Gerling hat sich die CDU zur stärksten politischen Kraft in Zeilsheim entwickelt. Seit 35 Jahren wurde die CDU bei allen Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahlen die stärkste Partei. Aus der ehemals „roten Hochburg“ Zeilsheim entwickelte sich eine stabile CDU-Mehrheit, die ihren Beitrag zu den guten Wahlergebnissen sowohl im Frankfurter Westen als auch in der Stadt Frankfurt leistet.
 

Sein Vorsitz in Zeilsheim war die Basis für seine politischen Mandate, die er seit mehr als 40 Jahren ausübt. Im November 1972 wurde er Stadtverordneter und gehörte dem Frankfurter Stadtverordnetenparlament bis 1989 an. Von 1985 bis 1989 war er Mitglied der Verbands­versammlung des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. 1987 wurde der CDU-Politiker in den Hessischen Landtag gewählt. Bei allen sieben Landtagswahlen seit dieser Zeit errang Gerling mit großem Abstand das Direktmandat seines Wahlkreises im Frankfurter Westen. Schwerpunkt seines politischen Wirkens im Hessischen Landtag ist die Sozialpolitik und die Rechtspolitik. So ist er seniorenpolitischer und justizvollzugspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion.
 

22 Jahre war er gewähltes Mitglied des Frankfurter CDU-Kreisvorstandes, dem er seit 2006 als kooptiertes Mitglied angehört. Seit 23 Jahren führt er außerdem den Vorsitz der CDU-Arbeitsgemeinschaft West, eines Zusammenschlusses der sieben CDU-Stadtbezirksverbände im Frankfurter Westen.
 

Alfons Gerling hat mit seinen Parteifreunden, darunter seine engsten politischen Weggefährten Manfred Ullrich und Christel Fleck, wichtige Projekte in Zeilsheim durchgesetzt und war an allen wesentlichen Entscheidungen im Stadtteil beteiligt. Herausragendes Ergebnis war etwa der Bau der Stadthalle Zeilsheim, die 1982 fertiggestellt wurde und sich zu einem vielbesuchten Ortsmittelpunkt entwickelt hat. Ein weiterer Pluspunkt in seiner Erfolgsbilanz war die Einrichtung eines Realschulzweiges und eines Erweiterungsbaus an der Käthe-Kollwitz-Schule sowie der Bau einer Seniorenwohnanlage. Eine spürbare Steigerung der Wohn- und Lebensqualität im Stadtteil wurde erreicht durch Verschönerungsmaßnahmen von Straßen und Plätzen und die Neuanlage von Sport- und Spielplätzen. Zudem wurden unter Gerlings Vorsitz der Neujahrsempfang und das Sommerfest als Großveranstaltungen der CDU Zeilsheim eingeführt, die seitdem 20 bzw. 35 Mal mit jeweils mehreren hundert Besuchern durchgeführt wurden. Mit vielen der prominenten Politikern, die zu Gast waren, ist Gerling persönlich bekannt.
 

Gerling weiß, dass die politischen Erfolge in Zeilsheim nur mit tatkräftiger Unterstützung der CDU-Mandatsträger im Ortsbeirat, Stadtparlament und Magistrat sowie der aktiven Parteimitglieder möglich waren. Die Bürgerinnen und Bürger schätzen an dem 68-jährigen Berufspolitiker vor allem seine Bürgernähe, sein ungewöhnliches Engagement, sein Verlässlichkeit sowie sein diplomatisches Geschick und seine Bescheidenheit.
 

Neben seiner politischen Tätigkeit ist Gerling auch seit über 50 Jahren in zahlreichen Ehrenämtern aktiv: So war er 34 Jahre lang bis 2005 Vorsitzender des Vereinsrings Zeilsheim und ist seitdem Ehrenvorsitzender und darüber hinaus seit der Gründung des Regionalrates Zeilsheim vor 15 Jahren dessen Vorsitzender. Er ist förderndes Mitglied in zahlreichen Vereinen in Zeilsheim und in anderen Stadtteilen des Frankfurter Westens. Auf Landesebene ist er Vorstandsmitglied des VdK-Hessen/Thüringen und Volksbundes deutsche Kriegsgräberfürsorge und auf Bundesebene stellvertretender Vorsitzender der Senioren-Union Deutschland. Zudem ist er Aufsichtsratsmitglied der Volksbank Höchst.
 

Alfons Gerling will ab Ende 2013 kürzer treten und nicht mehr für den Vorsitz der CDU Zeilsheim und der CDU Arbeitsgemeinschaft West kandidieren. Auch bei der kommenden Landtagswahl am 22.09.2013 wird er auf eine weitere Kandidatur verzichten. Doch möchte er als MdL bis zum Ende seiner Zeit am 17.1.14 weiterhin Ansprechpartener für die Bürgerinnen und Bürger sein und sich auch künftig daran beteiligen, noch einiges für die westlichen Stadtteile und für Zeilsheim zu erreichen. Darüber hinaus wird er seine Partei weiterhin mit Rat und Tat unterstützen und einuige seiner Ehrenämter weiterführen sowie den Vereinen verbunden bleiben.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben