Dr. Thomas Dürbeck, Stadtverordneter, kulturpolitische Sprecher der CDU-Stadtverordnetenfraktion
Dr. Thomas Dürbeck, Stadtverordneter, kulturpolitische Sprecher der CDU-Stadtverordnetenfraktion
Frankfurt am Main, 16. November 2012 - Der kulturpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Frankfurt am Main, Dr. Thomas Dürbeck, hat die von Bürgermeister Olaf Cunitz erreichte Mietvertragsverlängerung über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten für die Nutzung des Gebäudes Gutleutstraße 8-12 im Frankfurter Bahnhofsviertel durch den Verein „Basis“ ausdrücklich begrüßt.

„Das ist eine frohe Botschaft für die Kreativszene, die auf solche Räume angewiesen ist. Denn bei ,Basis e.V.' finden ambitionierte Künstler und Hochschulabsolventen der Kreativbranche über 100 sehr günstige Arbeitsräume sowie großzügige Ausstellungs- und Veranstaltungsflächen vor. Die künstlerische Arbeit, die dort geleistet wird, ist sehr beeindruckend. Jetzt können die Verhandlungen in Ruhe weiter geführt werden“, so Dürbeck.


Der CDU-Stadtverordnete richtete seinen Dank überdies anden Kulturdezernenten Prof. Felix Semmelroth und die Hessische Landesregierung, die sich der Bedeutung dieses Projekts für die Kreativszene in Frankfurt am Main bewusst sei. „Jetzt kommt es darauf an, die Verhandlungen über einen Verkauf der Liegenschaft zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen“, äußerte Dürbeck. Da die Stadt das Vorkaufsrecht habe, bestehe die Chance, dieses Gebäude dauerhaft für die Künstler zu sichern und damit auch einen wichtigen Mosaikstein im Bahnhofsviertel zu erhalten.

In diesem Zusammenhang rief Dürbeck in Erinnerung, dass das 2008 wieder eröffnete, repräsentative Gebäude auch mit Mitteln des Bund-Länder-Programms zur Stadterneuerung „Stadtumbau Hessen“ gefördert wurde. Im Zusammenwirken mit dem unter Federführung von Stadtrat Edwin Schwarz bereits 2004 beschlossenen städtischen Förderprogramm für das Bahnhofsviertel seien in den vergangenen Jahren viel bessere Rahmenbedingungen für das Wohnen und Arbeiten im Bahnhofsviertel erreicht worden. „Das Haus Gutleutstraße 8-12 ist der sichtbare Beweis für die gelungene Wende im Bahnhofsviertel“, so Dürbeck abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben