Bartelt: Hessischer Gesundheitspakt ist ein großer Erfolg

„Die Landesregierung reagiert frühzeitig auf einen drohenden Ärztemangel“

Dr. Ralf-Norbert Bartelt MdL
Dr. Ralf-Norbert Bartelt MdL

Wiesbaden/Frankfurt am Main, 9. November 2012 - „Der Pakt zur Sicherstellung der gesundheitlichen Versorgung in Hessen existiert jetzt seit einem Jahr. Die Bilanz fällt sehr positiv aus.

Die Ansiedlungsförderung für niederlassungswillige Ärzte, zwei neue Kompetenzzentren für allgemeinmedizinische Weiterbildung und eine kleinräumigere Bedarfsplanung wurden schon auf den Weg gebracht. Damit zeigt die Landesregierung, dass sie frühzeitig auf einen drohenden Ärztemangel reagiert“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Ralf-Norbert Bartelt, anlässlich der Pressekonferenz des Hessischen Sozialministeriums.


Die Zusatzvereinbarung zur Ansiedlungsförderung für Ärzte wurde im August dieses Jahres abgeschlossen. Für das Jahr 2012 sind insgesamt 32 Förderanträge eingegangen. Es werden insgesamt 8 Praxen mit bis zu 50.000 Euro gefördert. „Dass innerhalb einer relativ kurzen Zeit so viele Förderanträge gestellt wurden zeigt uns, dass das Programm ankommt. Die jetzt ausgewählten Medizinerinnen und Mediziner, die eine Praxis im ländlichen Raum übernehmen, tragen maßgeblich zum Erhalt einer flächendeckenden ärztlichen Versorgung bei“, so der CDU-Gesundheitspolitiker. In den Landkreisen Odenwaldkreis, Fulda, Hersfeld-Rotenburg, Werra-Meißner-Kreis und Waldeck-Frankenberg werden Praxen gefördert.

Mit der Schaffung von zwei Kompetenzzentren für Allgemeinmedizin an den Universitäten Frankfurt und Marburg werde die hausärztliche Ausbildung weiter gestärkt. „Wir müssen den Beruf des Hausarztes wieder attraktiver machen für den medizinischen Nachwuchs. Mit den neuen Kompetenzzentren an den Universitäten Marburg und Frankfurt wird ein weiterer Beitrag zur Sicherung der hausärztlichen Versorgung gemacht“, so Bartelt.

Eine weitere Errungenschaft bei der Sicherstellung sei die Möglichkeit einer kleinräumigeren Bedarfsplanung. Künftig werde die Verteilung der Arztsitze bedarfsgerecht erfolgen können. „Der Hessische Pakt zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung ist schon jetzt sehr erfolgreich. Durch die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten ist es gelungen, die richtigen Weichen zu stellen“, sagte Bartelt.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben