Steinbach: Ein gutes Signal - 40.000 Euro Förderung für Mütter mit Migrationshintergrund!

Erika Steinbach MdB
Erika Steinbach MdB
Berlin/Frankfurt am Main, 2. November 2012 - Knapp eine Million Mütter mit Migrationshintergrund sind derzeit nicht erwerbstätig. Trotz hoher Erwerbsmotivation und einer wachsenden Nachfrage nach Fachkräften gestaltet sich der Einstieg in den Arbeitsmarkt für viele dieser Frauen schwierig.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat deshalb die Initiative „Ressourcen stärken — Zukunft sichern:

Erwerbsperspektiven für Mütter mit Migrationshintergrund“ gestartet. Ziel ist es, Mütter mit Migrationshintergrund bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unterstützen. „Ich freue mich, dass auch eine Frankfurter Initiative in die Projektförderung von 16 Modellprojekten aufgenommen wurde. Der Frankfurter Träger „berarni berufliche Integration e. V." konnte sich gegen 266 bundesweite Projekte durchsetzten und erhält eine finanzielle Förderung von 40.000 Euro. Dies ist ein gutes Signal für unsere in Frankfurt lebenden Mütter mit Migrationshintergrund. Die Integration von Familien mit Migrationshintergrund ist ein Schlüsselthema für unser Land.“

 

Ziel der Projektförderung ist es, beispielhafte Handlungsansätze zu identifizieren, welche die Integration in Beschäftigung durch zielgruppengerechte Ausrichtung der Unterstützungsangebote verbessern. Der Träger wird für die Dauer von einem Jahr mit je 40.000 Euro finanziell dabei unterstützt werden, entsprechende Handlungsansätze zu erproben, zu dokumentieren und weiterzuentwickeln.
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben