Joachim Gres, Vorsitzender der MIT Frankfurt
Joachim Gres, Vorsitzender der MIT Frankfurt
Frankfurt am Main, 25. Oktober 2012 - Joachim Gres, Vorsitzender der MIT Frankfurt: „Oberbürgermeister Feldmann hat in den Zeitungen angekündigt, er wolle sich jetzt auch persönlich um den Verbleib der Allianz AG in Frankfurt kümmern. Ob das der Sache dient, ist fraglich.

Immerhin ist es ja gerade Herr Feldmann, der landauf landab im Konzert mit der SPD eine drastische Erhöhung des Gewerbesteuerhebesatzes fordert. Gerade die sich zukünftig entwickelnden Gewerbesteuerdifferenzen zwischen Frankfurt und dem Umland sind aber - neben den Mietkosten - bei der Allianz AG der kritische Punkt. Die Deutsche Börse AG lässt grüßen. Frankfurt ist eine für Neuansiedlungen offene Stadt, die sich auch um den Unternehmensbestand kümmert. Hier darf Herr Feldmann mit seinen kurzsichtigen Steuererhöhungsplänen nicht stören.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben