Frankfurt am Main, 22. Oktober 2012 - Für langjährige Zugehörigkeit zur CDU hat der Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Zimmer drei Mitglieder der Griesheimer Union geehrt. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung wurde:

 
Nikolaus Winterer für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. In die CDU fand Winterer über die Junge Union. Er war begeistert von der Person und Politik des Bundeskanzlers Konrad Adenauer. Über viele Jahre war Nikolaus Winterer Mitglied im Vorstand und hatte verschiedene Funktionen inne, darunter das Amt des Finanzbeauftragten.
 

Gisela Scherer für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Sie trat 1987 als Unterstützung der Politik von Bundeskanzler Helmut Kohl in die Union ein. Gisela Scherer gehörte dem Vorstand an und übte 10 Jahre das Amt der Schriftführerin aus.
 

Klaus Heleine für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Er wurde zuerst Mitglied der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft CDA und fand später Interesse an kommunalpolitischen Fragen, was ihn 1987 zum Eintritt in die CDU bewegte. Klaus Heleine gehört sei 1993 dem Vorstand an.
 
Neben von der CDU Bundesvorsitzenden Dr. Angela Merkel unterschriebenen Urkunden überreichte Dr. Matthias Zimmer allen Jubilaren die Ehrennadel und das Buch “Aus Liebe zu Frankfurt”.
 

In seiner Laudatio betonte Matthias Zimmer, dass lange Mitgliedschaften zeigten, dass die CDU für viele Mitglieder Heimat sei und sie gerne dabei seien, um sich unter Gleichgesinnten wohl zu fühlen. Bei der Rentenpolitik sprach sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Zimmer für eine gütliche Einigung zwischen den Parteien aus. Es gehe darum, keine Verunsicherung bei den Rentnerinnen und Rentnern entstehen zu lassen. Dies würde auch zu einer langfristigen Stabilität führen und starke Kurswechsel bei Regierungswechseln in der Rentenfrage vermeiden. Fragen zur Zukunft des Euros aus dem Publikum beantworte Matthias Zimmer mit einem klaren Bekenntnis zur Geldwertstabilität. In der Bevölkerung sei der Schock des Wertverlustes des Geldes bei der Inflation 1923 auch bei viel später geborenen Menschen fest verankert. Mit der CDU werde die Geldwertstabilität nicht zu Verhandlungsmasse, so Dr. Matthias Zimmer abschießend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben