Steinbach: Qualifizierung von Beschäftigten kleinerer und mittlerer Unternehmen im Internethandel

Bund fördert Frankfurter Projekt mit 282.915,16 € - Zuwendung geht an das Bildungszentrum des Hessischen Handels in Frankfurt am Main

Erika Steinbach MdB
Erika Steinbach MdB
Berlin/Frankfurt am Main, 8. Oktober 2012. Einkaufen im Internet ist für Millionen von Verbrauchern längst Alltag. Doch nicht nur große Handelsriesen nutzen die Potenziale virtueller Verkaufsmöglichkeiten. Auch eine Vielzahl kleinerer und mittlerer Unternehmen bieten im Internet Waren und Dienstleistungen an.

Dabei stehen sie ebenso wie die Großanbieter vor besonderen Herausforderung hinsichtlich des Marketings, der Geschäftsausrichtung und der Sicherheit im elektronischen Geschäftsverkehr. Die Frankfurter Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach betonte jetzt diesbezüglich: „Die kleineren und mittleren Unternehmen stellen in der deutschen Wirtschaft zwar die vorherrschende Betriebsform, verfügen im Gegensatz zu größeren Unternehmen jedoch noch nicht über passgenaue Online-Vermarktungsstrategien. Damit sich dieses ändert, hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales Mittel in Höhe von 282.915,16 € für das Frankfurter Projekt zur Qualifizierung im Internethandel zur Verfügung gestellt.“

 

Bei dem Projekt gehe es zunächst um die Ermittlung von Schwierigkeiten, Anforderungen und Bedürfnissen von kleinen und mittleren Unternehmen im Handel bei der Einführung und Nutzung von eCommerce. Darauf baue eine Projektphase von Sensibilisierung, Information, Qualifizierung und Beratung zum Thema eCommerce auf. In Zusammenarbeit mit acht Unternehmen würden fünf bis sechs Module entwickelt, die die Themen widerspiegelten, bei denen die Unternehmen den größten Qualifizierungs- und Handlungsbedarf hätten.
 

Das Vorhaben solle in interdisziplinärer Zusammenarbeit von Führungskräften und Marketing- bzw. Vertriebsverantwortlichen der Einzelhandelsunternehmen umgesetzt werden, die mit Experten auf dem Gebiet des eCommerce als Trainer und Berater sowie dem Handelsverband Mitte, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland e.V. als strategischem Partner und Multiplikator zur Sicherung des Transfers und der Verbreitung der Projektergebnisse unter Koordination, Moderation und Beratung des Bildungszentrums in Frankfurt am Main schrittweise erarbeitet und umgesetzt würden.
 

Hinweis: Die Durchführung der Qualifizierung ist offen für weitere Unternehmen aus dem Handel. Das Projekt läuft noch bis zum 31.05.2014.
 
Projektträger: Bildungszentrum des Hessischen Handels gGmbH, Flughafenstraße 4, 60528 Frankfurt am Main
 

Ansprechpartnerin: Frau Ursula Kunze, Tel.: 069/74742203, Fax: 069/74742300, E-Mail: kunze@bzffm.de, Homepage: www.bzffm.de

Inhaltsverzeichnis
Nach oben