Frauen-Union: Unterstützung des Charity-Laufs „Race for the Cure 2012“

Frankfurt am Main, 8. Oktober 2012 - In Frankfurt sind rund 7.533 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dem Aufruf des Vereins für die Heilung von Brustkrebs „Susan G. Komen“ gefolgt und haben mit dem Zwei-Kilometer-Walken oder dem Fünf-Kilometer-Lauf am Mainufer ein Zeichen gegen die Krankheit gesetzt.

Die Benefizveranstaltung ist eine der größten ihrer Art und findet an unterschiedlichen Tagen im Jahr in 151 Städten der Welt statt. Mit dabei waren auch in diesem Jahr die Damen der Frankfurter Frauen-Union, die sich mit ihrer Teilnahme für ein ernstes Thema einsetzen: den Kampf gegen Brustkrebs.

Der
Benefizlauf soll ins Gedächtnis rufen, dass jede neunte Frau mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert wird und niemand alleine da steht. Ziel des Charity-Laufes ist es, auf die lebensbedrohliche Krankheit hinzuweisen, den Betroffenen Mut und Kraft zu geben und Spenden für regionale Projekte zur Früherkennung von Brustkrebs und zur Unterstützung Betroffener durch verbesserte medizinische Nachsorge zu sammeln.


Trotz des schweren Themas erlebten alle ein fröhliches Lauffest, dass bei moderaten Temperaturen und reichlich Sonne stattfand. Südamerikanische Zumba-Rhythmen heizten den Läuferinnen und Läufern zusätzlich ein und luden zum gemeinsamen Warmmachen ein. Eine bunte Expo am Mainufer informierte über das Thema Brustkrebs und außerdem fanden die Besucherinnen und Besucher allerlei Anregungen für einen gesunden Lebensstil. Das Wir-Gefühl war auch in diesem Jahr wieder überwältigend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben