Gudrun Osterburg legt Landtagsmandat zum 31. Januar 2012 nieder

CDU-Stadtverordneter Jan Schneider wird Nachfolger

Gudrun Osterburg MdL
Gudrun Osterburg MdL
Wiesbaden/Frankfurt am Main, 11. Januar 2012 - Die langjährige Landtagsabgeordnete Gudrun Osterburg, zuständig für den Frankfurter Nordosten, legt zum 31. Januar 2012 ihr Mandat nieder.

Osterburg begründete ihr Ausscheiden aus dem Hessischen Landtag auch mit gesundheitlichen Gründen: „Ich will in Zukunft etwas kürzer treten und mir mehr Zeit für mein Privatleben nehmen. Der jetzige Schritt fällt mir nicht leicht. Mit gesundem Selbstbewusstsein und mit Dankbarkeit kann ich aber auf eine lange politische Karriere zurückblicken. Ich bin sehr dankbar für die vielen positiven Erfahrungen, die ich als CDU-Politikerin im Wiesbadener Landtag, aber auch schon zuvor als Ortsbeirätin und Stadtverordnete machen durfte. Mein besonderer Dank gilt meinen Wählerinnen und Wählern wie auch meinen vielen langjährigen Wegbegleitern.

Der Frankfurter Abgeordneten, die seit 1999 ununterbrochen Mitglied des Hessischen Landtages ist, folgt der Frankfurter CDU-Stadtverordnete Jan Schneider nach. Der 30-Jährige Jurist Schneider gehört seit 2006 der CDU-Stadtverordnetenfraktion an und ist ihr Planungspolitischer Sprecher. Zudem ist Schneider, der zurzeit als Persönlicher Referent des Hessischen Innenministers arbeitet, auch Fraktionsvorsitzender im Frankfurter Ortsbeirat 12.  Gudrun Osterburg verdeutlichte, dass sie ihren Wahlkreis auch in Zukunft in guten Händen weiß: „Jan Schneider ist schon seit der Landtagswahl 2008 mein Stellvertreter im Wahlkreis und bestens mit diesem einwohnerstarken Wahlkreis vertraut. Er ist politisch bereits sehr erfahren und hat als Vorsitzender der CDU Kalbach-Riedberg, als Ortsbeirat und Stadtverordneter sehr viel Positives vor allem im Frankfurter Nordosten bewirkt. Er ist nicht nur mein Wunschnachfolger, sondern wird auch in kurzer Zeit der zentrale Ansprechpartner der Bürgerinnen und Bürger sein; und dies auch in Zukunft bleiben“, so Osterburg abschließend. 

 
Persönliche Daten:
Gudrun Osterburg ist seit 1976 Mitglied der CDU, seit 1985 Vorsitzende des Stadtbezirksverbands Frankfurt-Berg/Berkersheim (bis 2007), war von 1996 bis 2004 stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Frankfurt, ist Mitglied der Mittelstandsvereinigung (MIT) und seit 2002 im Landesvorstand der Mittelstandsvereinigung. Seit Ende 2005 ist Gudrun Osterburg Landesvorsitzende der Union der Vertriebenen (UdV) der CDU Hessen und seit Dezember 2009 stellvertretende Vorsitzende der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung der CDU/CSU (OMV).  Gudrun Osterburg ist Vorsitzende im Unterausschuss für Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung, Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst sowie Mitglied im Europaausschuss. Darüber hinaus ist sie Mitglied im Kuratorium der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung. 
 
 
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben