CDU-Adventsmarkt sammelt für „Knirps & Co“

Sammelten für einen guten Zweck: (v.l.:)Oberbürgermeisterin Petra Roth, Torsten Dornberger, Bettina Wiesmann MdL und Innenminister Boris Rhein.
Sammelten für einen guten Zweck: (v.l.:)Oberbürgermeisterin Petra Roth, Torsten Dornberger, Bettina Wiesmann MdL und Innenminister Boris Rhein.
Frankfurt am Main, 12. Dezember 2011 - Zum 5. Benefiz-Adventsmarkt hatten die CDU-Stadtbezirksverbände Nordend , Ostend und  die Junge Union Ost gemeinsam mit ihrer  Landtagsabgeordneten Bettina Wiesmann in die „Schöne Müllerin“ eingeladen.

Bei herrlichem Wetter, leider ohne den von vielen ersehnten Schnee, waren viele gekommen, um zwischen fair gehandelten Waren, feinster Schokolade und second-hand Büchern noch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk für sich oder andere zu erstehen. Die leckeren Speisen vom Grill und die deftige Kartoffelsuppe, gesponsert wie jedes Jahr von Torsten Dornberger ließen sich alle gut schmecken.

Zwischen heißem Äppelwoi, Kinderpunsch und Kaffee kamen viele Besucher ins Gespräch. Der Europaabgeordnete Thomas Mann verloste eine Reise nach Brüssel. Die Oberbürgermeisterin las eine Weihnachtsgeschichte, nicht nur für die Kleinen. Der hessische Innenminister Boris Rhein versuchte sich beim „Bembel-Stemmen“ und lauschte dem „Wählerlied“ von Stoltze, das ihm die Stellvertretende Ortsvorsteherin im Ortsbeirat 3, Claudia Ehrhardt, für seine Bewerbung um das Amt des Oberbürgermeisters mit auf den Weg gab. Stadtrat Markus Frank war mit seiner Tochter gekommen und Helmut Heuser, der CDU-Stadtverordnetenfraktionsvorsitzende, kam direkt von der Eröffnung der neuen Straßenbahnlinie 18. Als ausdauerndster Politiker erwies sich beim „Bembel-Stemmen“ der Kulturpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Dr. Thomas Dürbeck, dicht gefolgt von Bürgermeister
a.D. Dr. Hans-Jürgen Moog und dem ehemaligen Landtagsabgeordneten Rudolf Friedrich.

Viel Applaus ernteten die Sängerinnen und Sänger des Kinderchors der Holzhausenschule, die mit ihren vorgetragenen Liedern für die richtige Vorweihnachtsstimmung sorgten. Dank vieler Sponsoren und fleißiger Helfer kamen am Ende EUR 797,-- für „Knirps & Co“, einer Krabbelstube im Familienzentrum und Kinderhaus Monikahaus zusammen. Darüber freute sich neben Brigitte Weber, der Vorsitzenden des Sozialdienstes Katholischer Frauen, als Träger der Einrichtung auch der Stadtdekan Dr. Johannes zu Eltz, der ebenfalls den Markt besuchte.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben