CDU Zeilsheim: Bewirtung der Stadthalle Zeilsheim sicherstellen

Alfons Gerling MdL
Alfons Gerling MdL
Frankfurt am Main, 24. August 2010 - Die CDU Zeilsheim fordert, nach dem in Kürze bevorstehenden Abschluss der Grundsanierung der Stadthalle Zeilsheim möglichst schnell wieder für eine geeignete Bewirtschaftung der Stadthalle zu sorgen, nachdem der bisherige Pächter der Gastronomie den Gaststättenbetrieb vor Beginn der Sanierungsarbeiten im Jahr 2009 aufgegeben hatte.
 

„Die Stadthalle Zeilsheim ist seit ihrem Bau vor mehr als 25 Jahren der Mittelpunkt des gesellschaftlichen, kulturellen und sportlichen Lebens in Zeilsheim“, betonte der Vorsitzende der CDU Zeilsheim, Alfons Gerling. „Zum Erfolg der Veranstaltungen in der Stadthalle hat auch immer die gute Bewirtung beigetragen. Wenn die Gaststätte nicht weiter betrieben würde, wäre eine Bewirtung nur noch durch externe Cateringfirmen möglich – dies hätte negative Auswirkungen für die Attraktivität der Vereinsveranstaltungen. Der Erfolg der Veranstaltungen steht und fällt mit einer guten Bewirtung.“
 
Nicht nur von den Vereinen, sondern auch für private Feiern werde die Stadthalle Zeilsheim genutzt, zumal sie der einzige Ort in Zeilsheim sei, der über ein Raumangebot für 100 Personen und mehr verfüge. Daher lehne die CDU Zeilsheim die Schließung der Gaststätte und eine Umwandlung des Gastraums in einen Clubraum ab.
 
In der letzten Ortsbeiratssitzung wurde ein von der CDU-Fraktion eingebrachter Antrag einstimmig beschlossen, in dem der Magistrat aufgefordert wird, die Saalbau GmbH zu beauftragen, alle Anstrengungen zu unternehmen, nach erfolgter Fertigstellung der Sanierungsmaßnahmen in der Stadthalle Zeilsheim für eine geeignete Bewirtschaftung der Gastronomie zu sorgen. Denkbar wären auch andere Lösungen, wie zum Beispiel eine Bewirtschaftung in Zusammenarbeit mit der Werkstatt Frankfurt, wie dies im Saalbau Griesheim bereits praktiziert werde.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben