Junge Union unterstützt Bürgerinnen und Bürger

Die Aktion „Einkaufshelden“ hilft insbesondere älteren Menschen und Risikogruppen

Martin-Benedikt Schäfer, stellv. CDU-Kreisvorsitzender, Kreisvorsitzender der JU Frankfurt
Martin-Benedikt Schäfer, stellv. CDU-Kreisvorsitzender, Kreisvorsitzender der JU Frankfurt
Frankfurt am Main, 18. März 2020 - Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. In diesem Sinne hat die Junge Union bereits letzte Woche die Aktion „Einkaufshelden“ ins Leben gerufen.

Dabei geht es darum, ältere Menschen und Risikogruppen in Ihrem alltäglichen Leben so zu unterstützen, dass sie sich nicht der Gefahr einer Ansteckung während des Einkaufens aussetzen müssen. „Wir sind in dieser Zeit auf gesellschaftlichen Zusammenhalt angewiesen“, macht der der JU-Kreisvorsitzende, Martin-Benedikt Schäfer, deutlich.

Weit über 6000 Helfer haben sich seit letzter Woche gemeldet und es werden minütlich mehr. Wer helfen möchte kann sich unter www.die-einkaufshelden.de registrieren. Anschließend erhält man vermittelte Anfragen aus der Nachbarschaft.

Als Hilfe-Suchender läuft es genau andersrum: Wer Hilfe benötigt stellt eine Anfrage unter  www.die-einkaufshelden.de und wird an einen Helfer vermittelt.  

Gerade in diesen Zeiten ist Zusammenhalt enorm wichtig. Wir möchten Bürgerinnen und Bürger unterstützen, ihren Einkauf zu erledigen, Medikamente besorgen oder bei andern schwierigen Sachen zu unterstützen. „Bereits mit Kleinigkeiten können wir einen großen Beitrag während diesen Krisenzeiten leisten“, so Schäfer abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben