Rhein: 136.000 Euro für Theater- und Schulprojekte in Hessen

Staatsminister Boris Rhein MdL
Staatsminister Boris Rhein MdL
Wiesbaden/Frankfurt am Main, 20. April 2015 - Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst unterstützt die Projekte „FLUX - Theater in Hessen unterwegs“ und „TUSCH Frankfurt RheinMain“ mit 136.000 Euro.

Die Förderung ermöglicht die Zusammenarbeit von insgesamt rund 80 Schulen und 40 Theatern aus ganz Hessen.

 
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: „Ich freue mich, dass die darstellende Kunst auch im Alltag der Schulen einen immer größeren Stellenwert gewonnen hat. Die intensive Begegnung von Schülern und Künstlern ist dabei eine wichtige Ergänzung zum Theaterbesuch. Zudem fördert Theater und Schauspiel maßgeblich die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen. Deshalb sind unsere Fördergelder hier sehr gut angelegt.“
 
Seit 2008 verknüpft das Projekt „FLUX“ Theater mit Schulen, die weit entfernt von städtischen Kulturangeboten liegen. Ziel ist es, Kulturangebote zu schaffen, die einer schwachen kulturellen Infrastruktur entgegenwirken. „FLUX“-Partnerschulen sind beispielsweise die Anna Freud Schule in Lich, die Mittelpunktschule Braunsberg in Breuna oder die Wendelinusschule in Petersberg. Für „FLUX“ steht eine Fördersumme von 121.000 Euro zur Verfügung.
 
Auch das Projekt „TUSCH“ dient der Entwicklung von Partnerschaften zwischen Theatern und Schulen, speziell in Frankfurt und im RheinMain-Gebiet. Die Arbeit umfasst das einzelne Theaterprojekt bis hin zu einer kompletten Partnerschaft. Künstler und Schüler arbeiten zusammen, Theater und Schulen lernen sich kennen. Für das Projekt stehen insgesamt 15.000 Euro bereit.
 
„Zur Förderung dieser wichtigen Projekte wie auch zur Unterstützung der Freien Theaterszene stehen in diesem Jahr rund 400.000 Euro mehr im Landeshaushalt zur Verfügung als noch im vergangenen Jahr. Damit setzen wir ein klares Zeichen, dass die freie Entfaltung der Theaterkunst auch außerhalb der Staats- und Stadttheater für alle Bürger Hessens ein wichtiges Anliegen der Landesregierung ist“, so Kunst- und Kulturminister Boris Rhein abschließend.
 
Beide Projekte werden in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Kultusministerium durchgeführt.
 
Weitere Informationen zur Theaterförderung des HMWK finden Sie unter: https://wissenschaft.hessen.de/foerderung/kulturfoerderung/theater

Inhaltsverzeichnis
Nach oben