Dr. Nils Kößler, Vorsitzender der CDU-Römerfraktion
Dr. Nils Kößler, Vorsitzender der CDU-Römerfraktion
Frankfurt am Main, 09. Juli 2021 - Als „Aufbruch“ bezeichnet der Fraktionsvorsitzende Dr. Nils Kößler die aktuellen Personalentscheidungen der Frankfurter CDU-Fraktion:

„Wenn die Arbeit in den Römer-Fachausschüssen nach den Ferien endlich beginnt, geht die Union mit einem jungen und dynamischen Team an den Start! Wir nehmen die Aufgabe der Opposition konstruktiv an und fordern das neue Linksbündnis in den Debatten heraus. Dafür steht unsere starke Mannschaft!“

Die CDU hat dazu jetzt ihr Fachpersonal für die neuen Ausschüsse im Stadtparlament benannt. Geschlossen und einvernehmlich ist die Fraktion dabei dem Personalkonzept von Kößler gefolgt. „Ich freue mich, dass wir für die wichtigen Bereiche ‚Bildung‘ sowie ‚Umwelt und Klimaschutz‘ mit Sara Steinhardt und Yannick Schwander, jeweils Anfang Dreißig, zwei junge und neue Stadtverordnete an der Spitze haben. Beide bringen sich schon jetzt mit viel Energie für die Menschen in Frankfurt ein und können sich durch diese Aufgaben weiterentwickeln“, sagt Kößler. Er bedankt sich ausdrücklich bei Sabine Fischer und Robert Lange, die auch der neuen Fraktion angehören, aber für den Generationswechsel auf ihr bisheriges Sprecheramt verzichtet haben. „Sie haben beide in diesen Rollen über Jahre hervorragende fachliche Arbeit für Frankfurt und unsere Partei geleistet. Es zeigt enormen Teamgeist, wenn der Staffelstab auf diese Weise weitergegeben wird!“

Im Ausschuss für Diversität, Zusammenhalt, Beteiligung und Europa wird Anita Akmadža für die CDU sprechen. „Sie ist als Vorsitzende eines Kulturvereins zur Förderung der Integration bestens vertraut mit den Anliegen der vielen Menschen mit einem Migrationshintergrund“, so Kößler. Um die Fragen der Digitalisierung kümmert sich bei der CDU-Fraktion ab jetzt federführend der Physiker Dr. Sascha Vogel, der mit seinem Startup-Unternehmen Wissenschaft und Digitales verbindet. „Seine Fachkenntnis bringt uns locker auf die Flughöhe des zukünftigen Dezernenten. Konzepte zur Smart-City können wir auch und sogar besser!“, kündigt Kößler an.

Neu im Fachsprecheramt sind zudem Christian Becker (Kultur), Carolin Friedrich (Sport), Frank Nagel (Verkehr), Christina Ringer (Frauen), Susanne Serke (Wohnen) und Martin-Benedikt Schäfer (Sicherheit). Für die weiteren Ausschüsse nominierte die CDU-Fraktion die bereits erfahrenen Stadtverordneten Ulf Homeyer (Controlling/Revision), Dr. Albrecht Kochsiek (Planung), Christiane Loizides (Wirtschaft) und Stephan Siegler (Gesundheit, Queer und Soziales). „Unsere Mannschaft ist kompetent, engagiert und sprüht vor Motivation!“, so der Fraktionsvorsitzende.  

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis
Nach oben