CDU im OBR 5 fordert Bushaltestelle am Sportplatz Beckerwiese

Schäfer: „Wir brauchen diese Haltestelle, insbesondere für die Kinder und Jugendlichen.“

Martin-Benedikt Schäfer, Fraktionsvorsitzender, stellv. CDU-Kreisvorsitzender, Kreisvorsitzender der JU Frankfurt
Martin-Benedikt Schäfer, Fraktionsvorsitzender, stellv. CDU-Kreisvorsitzender, Kreisvorsitzender der JU Frankfurt
Frankfurt am Main, 26. Februar 2021 - Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 5 (Niederrad, Oberrad und Sachsenhausen) kritisiert die Entscheidung scharf, weiterhin keinen Bus zum Sportplatz Beckerwiese fahren zu lassen. Die CDU setzt sich seit Jahren für eine Bushaltestelle an der Sportanlage ein und hat dazu immer wieder Anträge gestellt.

Die Einrichtung der Buslinien 81 und 82 haben sich für Oberrad äußert positiv ausgewirkt. Bedauerlicherweise wird der Sportplatz Beckerwiese jedoch weiterhin nicht angefahren. Insbesondere in den Wintermonaten müssen zahlreiche Kinder und Jugendliche im Dunkeln entlang des Stadtwalds laufen, um zu ihren Trainingsplätzen zu kommen. „Wir brauchen diese Haltestelle, insbesondere für die Kinder und Jugendlichen“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Martin-Benedikt Schäfer.

In den Wintermonaten wird der Parkplatz am Scheerwald praktisch nicht genutzt, sodass dieser als Wendemöglichkeit für den Kleinbus der Linien 81 und 82 genutzt werden kann. Auch ist sich die CDU sicher, dass die Fahrgäste eine minimale Fahrzeitverlängerung in Kauf nehmen, damit die Kinder sicher zu ihren Trainingsplätzen kommen.

„Die Vereine haben enorm mit der Corona-Pandemie zu kämpfen. Es wäre jetzt das richtige Signal, wenn der Verkehrsdezernent endlich den Sportplatz an den ÖPNV anbinden würde“, so Schäfer weiter.

Der Sportplatz Beckerwiese wird von der SpVgg. 05 Oberrad genutzt. Der Verein ist einer der führenden und ältesten Amateurfußballvereine in Frankfurt und unterhält zahlreiche Senioren- und Jugendmannschaften. Seit 1971 fördert er den Frauen- und Mädchenfußball mit zahlreichen Mannschaften und leistet einen enormen Integrationsbeitrag.

„Vereine sind das Rückgrat unserer Gesellschaft. Sie sind entscheidend für das Gemeinwesen und schaffen soziale Räume, wo sich Menschen unabhängig von Alter und sozialer Herkunft treffen können. Wir müssen alles dafür tun, damit sie gestärkt aus der Krise kommen“, so Schäfer abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben