Frankfurter Straßenbahnnetz: Oberrad erhält eine Direktanbindung an die Innenstadt

Christian Becker, Vorsitzender der CDU Oberrad
Christian Becker, Vorsitzender der CDU Oberrad
Frankfurt am Main, 09. Juli 2020 - Der Zuzug in das Frankfurter Stadtgebiet sowie die hohe Verkehrsdichte auf den Straßen machen schon seit langem deutlich, dass der ÖPNV diesen Entwicklungen angepasst bzw. entsprechend ausgebaut werden muss.

Christian Becker, Stadtverordneter und Ortsvorsteher des Ortsbeirates 5 (Niederrad, Oberrad, Sachsenhausen) begrüßt daher das kürzlich von der traffiQ vorgestellte Konzept, das bis 2025 schrittweise implementiert werden soll und das für den Stadtteil Oberrad eine Direktanbindung an die Konstablerwache mit sich bringt.

"Die Straßenbahnlinie 16 behält die bisherige Linienführung von Offenbach über Oberrad und den Südbahnhof bis zur Stresemannallee bei, fährt dann aber ab dem Platz der Republik als neue Route weiter nach Höchst. Das betrifft uns in Oberrad zunächst wenig“, erklärt Christian Becker. „Erfreulicherweise wird mit der Linie 19 eine neue Straßenbahnlinie eingeführt, die von der Friedberger Warte, über die Konstablerwache und den Lokalbahnhof bis Offenbach Stadtgrenze fährt. Diese Linie wird Montag bis Freitag eingesetzt und verstärkt somit die Kapazitäten in den Hauptverkehrszeiten.“

Gerade ältere Bürgerinnen und Bürger sowie Familien mit Kindern werden die direkte Anbindung an die Frankfurter Innenstadt sehr begrüßen. Mobilität ist ein Stück Lebensqualität und für die Seniorinnen und Senioren ist die gute Erreichbarkeit des Frankfurter Stadtzentrums von großer Bedeutung. Zudem entlastet die geplante Konzeption den verkehrsmäßig stark frequentierten Innenstadtbereich sicherlich spürbar und motiviert nicht zuletzt auch aus umweltpolitischer Sicht zur Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs.

Einen Wehmutstropfen gibt es allerdings doch. Gemäß der Planung soll die Linie 15 von Niederrad kommend zukünftig ab Lokalbahnhof über die Hanauer Landstraße nach Fechenheim geführt werden, sodass hier die zweite, direkte Verbindung neben der Linie 16 von Oberrad zu den weiterführenden Schulen nach Sachsenhausen wegfällt. Diese müssten dann am Lokalbahnhof auf die Linien 16 oder 18 wechseln. „Der Schweizer Platz ist die zentrale Haltestelle für Schülerinnen und Schüler, die Carl-Schurz-Schule, die IGS Süd oder die Schillerschule besuchen. Diese müssten dann am Lokalbahnhof wechseln“, erläutert Becker weiter. „Für die Schülerinnen und Schüler der höheren Klassen ist das sicherlich kein Problem, die Fünftklässler müssen sich entsprechend orientieren. Aber nichtsdestotrotz freuen wir uns sehr, dass unsere Forderung nach einer direkten Abbindung von Oberrad in die Innenstadt Gehör gefunden hat.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben