FA Verkehr/Frankfurter Senioren-Union begrüßt Seniorenticket Hessen

Seniorenticket aber auch für Einzelfahrten nötig

Frank Nagel, Vorsitzender des FA Verkehr der Frankfurter CDU
Frank Nagel, Vorsitzender des FA Verkehr der Frankfurter CDU

Frankfurt am Main, 08. Oktober 2019. Als letzter von drei hessischen Verkehrsverbünden hat der Nordhessische Verkehrsverbund nun auch der Einführung eines landesweiten Seniorentickets zugestimmt.

Das Seniorenticket kann damit zum 1. Januar 2020 eingeführt werden. Mit dem Ticket können Menschen ab 65 für 365 Euro im Jahr den öffentlichen Nahverkehr in ganz Hessen nutzen. Werktags gilt es ab 9 Uhr, an

Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr. Die Vorsitzende der Frankfurter Senioren-Union, die stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin Erika Pfreundschuh, freut sich außerordentlich über das Seniorenticket Hessen: "Das entlastet meine Altersgenossen finanziell. Wir zahlen nun den gleichen Preis wie Schüler und Azubis." Frank Nagel, Vorsitzender des Fachausschusses Verkehr der CDU Frankfurt, weist darauf hin, dass es damit für manche Ältere auch attraktiver wird, ohne Auto in die Stadt und ins hessische Umland zu kommen. Pfreundschuh und Nagel fordern die Stadt Frankfurt aber auf, nach dem Seniorenticket Hessen nun noch einen Schritt weiterzugehen: "365 Euro können durchaus ein finanzieller Brocken sein. Besonders dann, wenn man nur einmal die Woche fahren möchte, rentiert sich die Ausgabe nicht. Auch bei den Einzel- und Tagestickets sollte man den Senioren entgegenkommen." Sie haben auch schon eine Idee dazu: etwa ein gemeinsamer Kinder-/Seniorentarif in Frankfurt. Dazu muss die Stadt auf den RMV zugehen und die finanziellen Auswirkungen klären.

Hinweis für die Redaktionen:

Das Seniorenticket Hessen funktioniert ähnlich wie das Schülerticket und richtet sich an die ca. 1,2 Millionen Senioren in Hessen. Das Ticket ist nutzbar ab 65 Jahren. Es ist gültig in allen Verkehrsverbünden in ganz Hessen, werktags ab 9.00 Uhr morgens sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig und kostet 365 Euro im Jahr - also 1 Euro pro Tag. Das Seniorenticket Hessen ist eine Weiterentwicklung der 65-plus-Jahreskarte, die schon in der günstigsten Preisstufe 378 Euro kostet. Das Seniorenticket Hessen ist hessenweit gültig und entsprechend nicht in verschiedene Preisstufen gegliedert. Ab Preisstufe 3 ist das neue Seniorenticket auch in der Premiumvariante günstiger als die bisherige 65-plus-Jahreskarte. Zum Seniorenticket Hessen gibt es noch eine Premium-Variante zum Preis von 625 Euro. Dann können Senioren das neue Ticket rund um die Uhr und auch in der 1. Klasse nutzen. Außerdem ist es mit dem Premium-Ticket möglich, nach 19.00 Uhr sowie ganztägig an Wochenenden und Feiertagen einen Erwachsenen und beliebig viele Kinder unter 15 Jahren mitzunehmen. Es ist dafür kein Verwandtschaftsverhältnis notwendig.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben