Gero Gabriel, Vorsitzender der CDU Frankfurt Nord-Ost
Gero Gabriel, Vorsitzender der CDU Frankfurt Nord-Ost
Frankfurt am Main, 25. Juli 2019 - Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 10, zuständig für die Stadtteile Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg und Preungesheim, unterstützt Forderungen aus dem Römer nach weiteren Straßenbahnen.

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Stadtverordnetenfraktion, Martin Daum, hatte unter anderem gefordert, mindestens weitere acht Wagen anzuschaffen. 


Unterstützung erhielt er hierbei vom Vorsitzenden des Fachausschusses Verkehr der Frankfurter CDU, Frank Nagel. Beide begrüßten die bereits erfolgte Bestellung von 45 Wagen, der jedoch weitere Maßnahmen folgen müssten. So reichten die bereits beauftragen Wagen nur, um die bisherigen Wagen sowie immer noch fahrende Hochflurfahrzeuge zu ersetzen. 

Auch für eine Angebotsausbreitung für die Linien 11, 17 und 18 machen sich die beiden Christdemokraten stark. 

,,Die Linie 18 hat gute Nachfragesteigerungen. Sie wird seit ihrer Eröffnung 2012 sehr gut angenommen, auch und gerade im Abschnitt zwischen der Frankfurt University of Applied Sciences, der ehemaligen Fachhochschule, und dem Preungesheimer Bogen”, so der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Ortsbeirat 10, Gero Gabriel. Gemeinsam mit der U-Bahnlinie 5 leiste sie einen entscheidenden Anteil zur stadtnahen Anbindung Preungesheims an den ÖPNV, so Gabriel weiter. 

Er schloss sich zudem der Forderung von Nagel und Daum an, eine Erhöhung der Frequenz (unter anderem) der Linie 18 hin zu einem 5-Minuten-Takt zu prüfen. Diese solle zumindest in der Hauptverkehrszeit erwogen werden. 

,,Ein solche Taktverstärkung ist unseres Erachtens jedoch nur durch den Kauf von weiteren Straßenbahnwagen beziehungsweise einer entsprechenden Verlängerung der Wagen möglich”, so Gabriel abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben