CDU-Kreisverband | Frankfurt am Main
 
 





   
Meldungen
13.03.2017, 14:37 Uhr | Übersicht | Drucken
Yannick Schwander als Bezirksvorsitzender bestätigt
Junge Union freut sich über Frankfurter an der Spitze des Bezirks

Die Junge Union Frankfurt am Main gratuliert ihrem Kreisvorstandsmitglied, Yannick Schwander, herzlich zur Wiederwahl als Vorsitzender des Bezirksverbandes der Jungen Union Rhein-Main. Damit wird Schwander zwei weitere Jahre die Geschicke des größten Bezirksverbandes innerhalb der Jungen Union Hessen leiten. „Wir freuen uns sehr, dass Yannick weiterhin unser Bezirksvorsitzender bleibt. Er hat sich in den vergangenen beiden Jahren große Verdienste und jede Menge Respekt erarbeitet. Von seiner akribischen Arbeit profitiert der gesamte Bezirksverband“, freut sich der Kreisvorsitzende der Jungen Union Frankfurt am Main, Martin-Benedikt Schäfer.



Der 29-jährige Politikwissenschaftler geht damit in eine zweite Amtsperiode als Bezirksvorsitzender und vertritt weiterhin die Interessen des größten Bezirksverbandes innerhalb der Jungen Union Hessen gegenüber dem Landesverband und der Mutterpartei. „Yannick hat mit seiner ruhigen, aber bestimmten Art viel erreicht. Seine Arbeit verläuft meistens still im Hintergrund, die Ergebnisse, die er für den gesamten Bezirk damit erzielt, sind jedoch bemerkenswert“, erklärt Schäfer. Die Delegierten der Jungen Union Rhein-Main, zu der neben dem Kreisverband Frankfurt auch noch die Kreisverbände Offenbach-Land, Offenbach-Stadt und Main-Kinzig zählen, bestätigten Schwander mit einer Zustimmung von 100 Prozent im Amt. „Die beeindruckende Wiederwahl und die gute Stimmung während des Bezirkstags zeigen, dass die Junge Union Rhein-Main geschlossen ist und gemeinsam in die kommenden Aufgaben zieht“, so Schäfer weiter.

Yannick Schwander ist auch in der Frankfurter Kommunalpolitik kein Unbekannter. Nachdem er über fünf Jahre als Fraktionsvorsitzender im Ortsbeirat tätig war, ist er seit September letzten Jahres Ortsvorsteher von Nieder-Erlenbach und sitzt auch im Kreisvorstand der CDU Frankfurt am Main. „Yannick ist ein beharrlicher und konstruktiver Streiter für die Sache. Wir fühlen uns durch ihn sehr gut vertreten“, beschreibt Schäfer den alten und neuen Bezirksvorsitzenden. Neben Schwander wurden aus Frankfurt Johannes Hufeld als neuer Bezirksschatzmeister sowie Gerrit Ries, Maximilian Glotzbach und Heinrich Heidenreich als Beisitzer in den neuen Bezirksvorstand gewählt.

Neben den Wahlen des Bezirksvorstands stand auch die Nominierung der Kandidaten für den Landesvorstand, der am Pfingstwochenende neu gewählt wird auf der Tagesordnung. Aus Frankfurter Sicht wurde hierbei der Kreisvorsitzende, Martin-Benedikt Schäfer einstimmig für das Amt des stellvertretenden Landesvorsitzenden nominiert.

„Die Junge Union Frankfurt war nicht nur mit ihren Delegierten gut vertreten am Bezirkstag, sondern wird künftig auch hervorragend repräsentiert im neuen Bezirksvorstand. Wir freuen uns auf die kommenden zwei Jahre“, so Schäfer abschließend.



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
   
Suche
     







Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?



News-Ticker
Termine
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.37 sec. | 513124 Views