CDU-Kreisverband | Frankfurt am Main
 
 





   
Meldungen
16.08.2017
Keine Wahlwerbung auf Stadtkosten
Schäfer: „Peter Feldmann ist und bleibt ein Selbstdarsteller“

Frankfurt am Main, 16. August 2017 - Die Junge Union Frankfurt am Main fordert den Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt auf, seine Neutralitätspflicht zu wahren und nicht auf Stadtkosten Wahlwerbung zu betreiben.


16.08.2017
Rhein: Zwei Neubauten für Mediziner-Nachwuchs auf dem Campus Niederrad übergeben
Land fördert „Medicum“ und Hörsaalgebäude mit rund 24,5 Millionen Euro

Wiesbaden/Frankfurt am Main, 16. August 2017 - Wissenschaftsminister Boris Rhein hat heute dem Fachbereich Medizin der Goethe-Universität Frankfurt zwei Neubauten übergeben:


15.08.2017
Loizides: Kein Crack-Konsum-Areal für das Frankfurter Bahnhofsviertel

Frankfurt am Main, 15. August 2017 - Der seit ca. 6 Monaten beschrittene Weg einer konzertierten Zusammenarbeit von Stadt- Landespolizei sowie den Sicherheitskräften der Bahn muss konsequent fortgeführt werden.


15.08.2017
Weyland will Start-Up-Kultur fördern
OB-Kandidatin verspricht „Masterplan Digitalisierung“, um Innovation im Finanzsektor zu stärken/Besuch des Fintech-Headquarters/Blockchain Helix im Bahnhofsviertel

Frankfurt am Main, 15. August 2017. Mit einem „Masterplan Digitalisierung“ will Bernadette Weyland den Wirtschaftsstandort Frankfurt am Main stark machen. Für diese Position hat die Kandidatin am Dienstag beim Besuch des Fintech Headquarters im Bahnhofsviertel geworben.



13.08.2017
Dr. Nils Kößler: Architektonische Qualität bei wichtigen Gebäuden stärken!
CDU fordert einen Gestaltungsbeirat zur Verbesserung des Stadtbildes

Der Vorsitzende des Fachausschusses Stadtentwicklung der Frankfurter CDU, Dr. Nils Kößler, befürwortet die Einsetzung eines Gestaltungsbeirates für die Stadt Frankfurt am Main: „Der Beirat soll für einzelne Bauprojekte, die eine besondere Bedeutung in unserem Stadtbild haben, konkrete Änderungsvorschläge machen“, so der Politiker. Er verspricht sich davon eine dauerhaft höhere Qualität der Architektur. „Es geht nicht darum, eine Geschmacksbehörde zu installieren“, so Kößler. „Ziel ist es, noch in der Entwurfsphase neutrale und unabhängige Fachleute zu beteiligen, die den vorgelegten Architektenentwurf kritisch würdigen.“ Das könne dem Entwurf einen letzten Schliff geben. „Oder vielleicht auch eine erhebliche Korrektur, wenn das nötig erscheint“, setzt der CDU-Stadtverordnete hinzu.


09.08.2017
CDU-Fraktion im Ortsbeirat 10 begrüßt Realisierung des sogenannten Zickzack-Weges oberhalb der erneuerten Brücke über den Nidda-Altarm am Bonameser Nordpark

Frankfurt am Main, 9. August 2017 - Die christdemokratische Fraktion im Ortsbeirat 10 (Stadtteile Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim) hat heute auf eine aktuelle Stellungnahme des Magistrats reagiert. Dieser hatte bekannt gegeben, dass voraussichtlich noch in diesem Monat mit den Arbeiten zur Realisierung des sogenannten Zick-Zack-Weges oberhalb der erneuerten Brücke über den Nidda-Altarm am Bonameser Nordpark begonnen wird (ST 1362 vom 31.7.2017).  


03.08.2017
Dr. Nils Kößler: Frankfurt wächst und behält seine hohe Lebensqualität!
CDU benennt Vorgaben für das neue Baugebiet entlang der A5

Frankfurt, 03. August 2017: Der Vorsitzende des Fachausschusses Stadtentwicklung der Frankfurter CDU, Dr. Nils Kößler, hat erste Forderungen aus der Union im Zusammenhang mit dem geplanten Baugebiet entlang der Autobahn A5 formuliert: „Das neue Viertel wird keine Betonburg werden“, so Kößler. „Gerade weil die Flächen im Frankfurter Stadtgebiet knapp sind, muss das richtige Gleichgewicht zwischen Wohnen und Grün beachtet werden.“ Wie berichtet, hat der Frankfurter Magistrat kürzlich beschlossen, für das freie Areal beidseits der Autobahn A 5, das im Osten von den Stadtteilen Niederursel und Praunheim sowie im Westen von der Frankfurter Stadtgrenze umfasst wird, Wohnbebauung zu planen. Hier könnten einmal bis zu 11.500 Wohneinheiten entstehen.

 




31.07.2017
Weyland lobt Engagement des VdK
OB-Kandidatin spricht mit Verbands-Mann Amberger über „Rettung aus der Dose“

Frankfurt am Main, 31. Juli 2017. Bernadette Weyland findet den Kurs des Sozialverbands VdK, den Manfred Amberger im Norden der Stadt steuert, ausgesprochen vielversprechend:



31.07.2017
Weyland wirbt für Zukunft der Innenstadt
OB-Kandidatin unterstützt Einzelhändler / „City ist ein Ort des Dialogs“

Frankfurt am Main, 31. Juli 2017. Bernadette Weyland setzt sich für eine zukunftsfähige Innenstadt ein. Sie unterstützt mit dieser Forderung ausdrücklich den Handelsverband Deutschland und den Deutschen Städtetag. Frankfurt am Main brauche eine lebendige Innenstadt, betonte Weyland, „ohne Einzelhandel ist das nicht zu haben“.



28.07.2017
CDU im OBR 5: Projekt „BeTrift“ der Wohngeno zeitnah verwirklichen

Frankfurt am Main, 28. Juli 2017 - „Die Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum kann die Stadt Frankfurt am Main nicht alleine schultern. Dazu wird die Unterstützung von externen Partnern, wie z.B. von privaten Investoren, Wohnungsunternehmen und auch Genossenschaften benötigt.



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
   
Suche
     







Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?



News-Ticker
Termine
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.46 sec. | 465298 Views